Home   

Tour ohne Grenzen

fahrradundfitness
Entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze … BURGENROMANTIK … Gedenkstätte Billmuthausen: ein 1978 „geschleiftes“ Dorf … Herrliche Natur entlang des GRÜNEN BANDS
Die Tour beginnt in Bad Rodach, das bis 1989 auf drei Seiten von Grenzanlagen der ehemaligen DDR umgeben war. Wenige Hundert Meter hinter dem Ortsteil Rudelsdorf ist der ehemalige Grenzstreifen noch gut erkennbar. Auf der thüringischen Seite angekommen, beginnt der romantische Teil der Rundfahrt. Der Weg führt in einen Wald hinein – beziehungsweise: hinauf! Der Straufhain ist erreicht, ein erloschener Vulkan, auf dessen Gipfel eine Burgruine thront. Der Aufstieg lohnt - die Aussicht ist atemberaubend. Nach einem gemütlichen, längeren Streckenabschnitt durch Wiesen und Felder schiebt sich der Höhepunkt der Tour ins Blickfeld, die Veste Heldburg. Sie ist eine der historisch bedeutendsten Residenzen des fränkisch-thüringischen Herzogshauses. Jetzt ist Sportsgeist gefragt, denn der Anstieg zum Burgtor ist steil und zieht sich. Die rasante Abfahrt vom Burgberg endet an einem Mahnmal der Deutsch-Deutschen Teilung. Die Gedenkstätte Billmuthausen erinnert an ein gleichnamiges Dorf, das komplett geschliffen und mit Grenzanlagen überbaut wurde. Entlang herrlicher Natur im heutigen „Grünen Band“ empfiehlt es sich, im ältesten Wirtshaus der Region einzukehren, dem „Landgasthof Wacker“ in Gauerstadt. Von dort ist es nicht mehr weit bis Bad Rodach, wo Sie den Tag mit einer speziellen Radler-Massage in der ThermeNatur ausklingen lassen können.

Radroute 2239733 - powered by Bikemap

Kontakt Tourismus

Herrngasse 4 • 96450 Coburg

Tel. +49 (0) 9561/ 89-8000
Fax +49 (0) 9561/ 89-8029
E-Mail: info@tourist.coburg.de


Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.30-17.30 Uhr
Sa 10.00-14.00 Uhr
So+F geschlossen

Anmeldung TC MailMagazin

Online buchen *

online-buchen