Home   

Coburger Friedensfahrt

fahrradundfitness
Eine LANDSCHAFT WIE AUS DEM BILDERBUCH … ein Dorf, das seinen Frieden gefunden hat … und eine MASSAGE, die die Beine fit macht für eine Bergfahrt
Friedlich ist die Landschaft, die das Flüsschen Sulz nordwestlich von Coburg geschaffen hat - ein breites und sanft hügeliges Tal wie aus dem Bilderbuch. Frieden, das ist zugleich das große Thema der ersten Station, gut 8 Kilometer hinter dem Ausgangspunkt Coburg. Zwischen 1634 und 1637 war der Marktflecken Meeder immer wieder Schauplatz des Dreißigjährigen Krieges. Er brannte vollständig nieder, nur 600 der 2000 Einwohner überlebten die Gemetzel. 1651 feierten die Davongekommenen erstmals den „Friedensdank“ und begründeten damit die bis heute bestehende Tradition, alle 10 Jahre mit einem großen Fest vor den Grauen des Krieges zu warnen. Seit 1982 betreiben die Bürger des Dorfes zudem ein Friedensmuseum voller mahnender Artefakte, darunter zu Kreuzen umgeschmiedete Patronenhülsen von Kindersoldaten. Mit diesen Eindrücken im Gepäck radeln wir weiter nach Bad Rodach. Da uns im weiteren Verlauf ein steiler und zäher Anstieg erwartet, sind wir dankbar, dass man uns dort in der ThermeNatur die Beine mit einer Radler-Massage verwöhnt. Im Dorf Gauerstadt wiederum wird man uns gerne helfen, unseren Flüssigkeitshaushalt für die Bergfahrt zu präparieren. Denn dort wartet das älteste Gasthaus der Region, um unsere Kraftreserven für die Rückfahrt nach Coburg aufzufüllen.

Radroute 2240044 - powered by Bikemap

Kontakt Tourismus

Herrngasse 4 • 96450 Coburg

Tel. +49 (0) 9561/ 89-8000
Fax +49 (0) 9561/ 89-8029
E-Mail: info@tourist.coburg.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr  9.30-17.30 Uhr
Sa       10.00-14.00 Uhr
So + Feiertag geschlossen

Anmeldung TC MailMagazin