Home   

Waldlust Tour

fahrradundfitness
Die Sommerresidenz der Herzöge … ein WALD, der zugleich ein LANDSCHAFTSPARK ist … uralte Eichen, hohe Buchen und verwunschene Karpfenteiche
Der Wald im Westen von Coburg ist ein ganz besonderes Gehölz. Einst als herzogliches Jagdrevier und in Teilen sogar als Landschaftspark im englischen Stil gestaltet, bietet er ungeahnte Überraschungen. Sie machen die Tour, die in Coburg beginnt, zu einer abwechslungsreichen Entdeckungsfahrt. Coburg mit seiner lebendigen Innenstadt mit ihren Baudenkmälern, Bürgerhäusern, Geschäften und Cafés ist immer einen gemütlichen Bummel wert. Tipp: Legen Sie diese Tour auf einen Samstag, denn dann ist Wochen- und Erzeugermarkt – die Auswahl an regionalen Käse- und Wurstspezialitäten fürs Picknick ist riesig. Raus aus der Stadt geben die Bäume unvermittelt den Blick auf romantische Gebäuderuinen frei, verleiten Karpfenteiche zu einer Pause, tauchen uralte Eichen und Buchen auf. Drei Coburger Herzöge haben hier ihrer Lust gefrönt, die Natur nach dem Bedürfnis des Menschen zu gestalten. Ihre Sommerresidenz Schloss Callenberg, die wir bereits wenige Kilometer hinter Coburg erreichen, ist noch heute im Besitz des Adelshauses Sachsen-Coburg und Gotha, das durch eine geschickte Heiratspolitik mit nahezu allen europäischen Königsfamilien verwandt ist. Sofern nicht gerade Hoheiten aus England, Schweden oder Bulgarien zu Besuch sind, können die Innenräume besichtigt werden. Unterhalb des Schlosses befi ndet sich die ehemals herzogliche Farm Callenberg, in der heute die Coburger Waldorfschule sowie ein vor Ort streng ökologisch produzierender Gärtnerhof ihr Zuhause gefunden habe – für vitaminreiche und gesunde Stärkung ist somit gesorgt. Für das Ensemble mit U-Hof und aus in rotem Backstein gehaltenen Gebäuden der Schulverwaltung sowie den zu Werkstätten umgebauten Scheunen und Remisen sollte man sich durchaus ein paar Minuten Pause einplanen. Je weiter wir auf der anschließenden Fahrt nach Gauerstadt vorankommen, desto mehr nimmt der Forst die gewohnte Gestalt eines Nutzwaldes an. Auf der Rückfahrt lassen wir den steilen Schlossberg von Callenberg rechts liegen, um uns am Badeufer des Goldbergsees abzukühlen und uns mit Schwimmen, einer Bootsfahrt oder dem Füttern der Enten zu vergnügen.

Radroute 2240067 - powered by Bikemap

Kontakt Tourismus

Herrngasse 4 • 96450 Coburg

Tel. +49 (0) 9561/ 89-8000
Fax +49 (0) 9561/ 89-8029
E-Mail: info@tourist.coburg.de


Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.30-17.30 Uhr
Sa 10.00-14.00 Uhr
So+F geschlossen

Anmeldung TC MailMagazin

Online buchen *

online-buchen