ServiceQ-Zertifikat

Erfolg für lnitiative von IHK und Regionalmanagement:
Fünf regionale Unternehmen erhalten ServiceQ-Zertifikat

altDie neu zertifizierten Betriebe im Einzelnen:
 
• Brauhotel und Gasthof “Der Grosch“ in Rödental
• Flair- und Kurhotel am Thermalbad in Bad Rodach
• Hotel-Gasthof Steiner in Großheirath
• Landgasthof „Roter Ochse“ in Seßlach
• ThermeNatur in Bad Rodach
• Tourismus Coburg in Coburg (Re-Zertifizierung)

Bereits seit längerem sind im Coburger Land nach ServiceQ zertifiziert:

• Hotel und Restaurant „Alte Mühle“ in Rödental
• Land- und Aktivhotel „Die Altmühlaue“ in Bad Rodach-Roßfeld


Der Bayerntourismus und die Dienstleistungsbranche setzen auf Servicequalität. Insgesamt über 60 Betriebe, kommunale Einrichtungen und Verbände wurden im Rahmen des 4. Bayerischen Qualitätstages im Kurpark von Bad Kissingen von Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel und DEHOGA Bayern Präsident Ulrich N. Brandl mit dem Qualitätssiegel ServiceQualität Deutschland in Bayern ausgezeichnet – darunter auch fünf Leistungsträger aus Stadt und Landkreis Coburg. Tourismus Coburg wurde als zentraler Motor der Tourismusentwicklung in der Region dazu rezertifiziert.

Die lndustrie- und Handelskammer zu Coburg und das Regionalmanagement Coburger Land gratulieren allen Unternehmen zur erfolgreichen Zertifizierung. „Durch Service und Qualität haben unsere Leistungsträger beste Chancen, nachhaltig Gäste zu binden und zur Markenbildung für den regionalen Tourismus beizutragen“, freut sich IHK Tourism usbeauftragte Patricia Leistner-Hofmann.

Seit Frühsommer kooperieren IHK zu Coburg und Regionalmanagement Coburger Land eng, um die Service- und Dienstleistungsqualität insbesondere im Tourismus noch weiter auszubauen. „Denn Servicequalität ist das entscheidende Wettbewerbsinstrument der Zukunft und ein wichtiger Standortfaktor. Mit inzwischen rund 10 zertifizierten Betrieben in Stadt und Landkreis Coburg und entsprechender Anzahl an Qualitäts-Coaches sind wir auf dem Weg zur Service-Region“, freut sich Regionalmanager Stefan Hinterleitner über die ersten Früchte der gemeinsamen Arbeit. „Die Auszeichnungen signalisieren dem Gast, dass er an erster Stelle steht. Sie heben das lmage der einzelnen Einrichtungen und stärken das lmage unserer Region als Urlaubsdestination erster Güte.“

Mit gemeinsamen Seminaren und Workshops setzen Regionalmanagement und IHK zu Coburg damit auch konsequent das gemeinsame Tourismuskonzept von Stadt und Landkreis Coburg aus dem Jahr 2010 um. Diese Kooperation wird sich auch im nächsten Jahr fortsetzen. Für Februar ist bereits ein gemeinsamer Workshop „Jede Beschwerde ist ein Geschenk - Wirksames Beschwerdemanagement in der Praxis“ in Vorbereitung. Das Regionalmanagement plant zudem im Rahmen seines Projekts,,FahrRAD & Fitness" die Ausbildung weiterer Servicecoaches speziell im Rodachtal und will einen regelmäßigen ERFA-Kreis serviceorientierter Betriebe initiieren und begleiten.

Das Qualitätssiegel hat seinen Ursprung bei Hotels, Restaurants und Tourismuseinrichtungen. DEHOGA Bayern-Präsident Brandl freut sich, dass die lnitiative inzwischen viele Branchen außerhalb des Gastgewerbes erreicht hat. „Dies zeigt einmal mehr, dass der Ursprung des Servicegedankens in unserer Branche liegt. Unser Angebot steht allen Serviceleistern offen, denn Servicequalität und Serviceorientiertheit darf keine Grenzen haben“, betont Brandl.

Mit dem Veranstaltungsort Bad Kissingen wurde nach Beilngries und Volkach die dritte bayerische Qualitäts-Stadt ausgezeichnet. „ln den Qualitäts-Städten wird Servicequalität in geballter Form gelebt. Sie sind wahre Service-Meister im Freistaat.“, erklärt Hessel.

Als Ergänzung zur Sterne-Klassifizierung, die ein Gütesiegel für die Hardware im Beherbergungsbereich ist, setzt die lnitiative ServiceQualität Deutschland in Bayern bei den Serviceprozessen, der Software, an. Sie ist Teil der Qualitätsmanagement-Aktion ServiceQualität Deutschland des Deutschen Tourismusverbandes DTV. Das Siegel wird für drei Jahre vergeben. Teilnehmen können nicht nur touristische Betriebe, sondern alle Dienstleister.

Als erster Schritt auf dem Weg zu dieser Zertifizierung werden in einem Seminar Qualitäts-Coaches ausgebildet, die in ihren Betrieben und Organisationen die Grundlagen für die Zertifizierung schaffen. Das Qualitätssiegel gibt es in drei Stufen, wobei höhere Stufen größere Anforderungen mit sich bringen. Neben Betrieben können sich auch Gemeinden und Städte zertifizieren lassen. Dazu muss in dem Ort - abhängig von der Einwohnerzahl- eine bestimmte Anzahl von Q-Betrieben existieren und mindestens eine städtische Einrichtung zertifiziert sein. ln Bayern werden seit September 2008 Qualitäts-Coaches ausgebildet. lnzwischen belegt der Freistaat im Bundesvergleich der Q-Betriebe Platz drei. Das Bayerische Wirtschaftsministerium unterstützt die Etablierung der ServiceQualität Deutschland in Bayern durch den DEHOGA Bayern mit insgesamt 500.000 Euro.

www.servicequalitaet-deutschland.de/
 

Kontakt Tourismus

Herrngasse 4 • 96450 Coburg

Tel. +49 (0) 9561/ 89-8000
Kartenvorverkauf 89-8043
Fax +49 (0) 9561/ 89-8029
E-Mail: info@tourist.coburg.de

Sommer 1.4.-31.10.
Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr
Sa 10.00-14.00 Uhr • So+F geschlossen

Winter 1.11.-31.3.
Mo-Fr 9.00-17.00 Uhr
Sa 10.00-14.00 Uhr • So+F geschlossen

Anmeldung TC MailMagazin