Home   

Beschilderte Wandertouren

Amtsbotenweg

amtsbotenweg
Der historische Amtsbotenweg lädt Sie ein Geschichte zu entdecken. 

Dem Herzogtum Coburg–Sachsen–Gotha gehörte in den Jahren 1826 bis 1920 die Amtsstadt Königsberg an. Zum Überbringen wichtiger Botschaften wurde damals der Amtsbote eingesetzt. Seine Aufgabe war es, mindestens zweimal pro Woche, die rund 50 Kilometer lange Strecke zu Fuß, von der kleinen Enklave Königsberg in die Residenzstadt Coburg zurückzulegen. Auch Handwerker und Bauersfrauen nutzen diesen Weg, um ihre Erzeugnisse und Leistungen in Coburg zum Verkauf anzubieten. Da die Bewältigung der durchgängig hügeligen Route an einem Tag aber ein sehr anspruchsvolles Ziel darstellt, ist es empfehlenswert den Amtsbotenweg in Teilstrecken zu gehen.


Wegbeschreibung

Erste Teilstrecke des Amtsbotenweges: Coburg – Altenstein
(29 Kilometer)

Startpunkt dieser geschichtsträchtigen Tour ist das Ende der Uferstraße an der Coburger Frankenbrücke. Von dort aus geht es zum Finkenauer Wäldchen nach Ahorn, Schafhof, Witzmannsberg, Seßlach über Heilgersdorf zum ersten Etappenziel Altenstein.

Zweite Teilstrecke des Amtsbotenweges: Altenstein – Königsberg
(23 Kilometer)

Startpunkt der zweiten Etappe ist Altenstein. Von hier aus führt der Weg über die kleinen Ortschaften Pfaffendorf, Römmelsdorf, Leuzendorf, Hohnhausen zum Streckenziel Königsberg.


Wandertour 735802 - powered by Wandermap

Kontakt Tourismus

Herrngasse 4 • 96450 Coburg

Tel. +49 (0) 9561/ 89-8000
Kartenvorverkauf 89-8043
Fax +49 (0) 9561/ 89-8029
E-Mail: info@tourist.coburg.de

Sommer 1.4.-31.10.
Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr
Sa 10.00-14.00 Uhr
So+F geschlossen

Winter 1.11.-31.3.
Mo-Fr 9.00-17.00 Uhr
Sa 10.00-14.00 Uhr
So+F geschlossen

Anmeldung TC MailMagazin

Online buchen *

online-buchen