Home    COBURG MARKETING

Prinz Albert und Coburg

Bei einem Rundgang durch die Coburger Innenstadt begegnet man Prinz Albert vielerorts:
Albertsplatz Coburg bei Nacht c Stadt Coburg M. Selzer1 Der Albertsplatz wurde 1862 im Andenken an den verstorbenen Prinzgemahl benannt. Besondere Gebäude sind hier die Lutherschule und ein Wohn- und Geschäftshaus im neugotischen Baustil.
Stadthaus Coburg b. Nacht1 Auf dem Marktplatz tritt der Prinzgemahl als ganz besondere Erscheinung auf. 1865 errichteten die Coburger das Denkmal von Prinz Albert auf Wunsch von Queen Victoria auf diesem Platz.
Schloss Ehrenburg Coburg c Stadt Coburg M. Selzer1 Die Stadtresidenz Schloss Ehrenburg sollte man auf jeden Fall besuchen. Hier sind die Räume und großformatigen Bilder von der Herrscherfamilie zu sehen.
Landestheater Coburg c Stadt Coburg M. Selzer1 1840 wurde das Landestheater Coburg erbaut. 1845 nutzte man das Haus bei einem Besuch von Queen Victoria, ihrem Gemahl Albert und dem belgischen Königspaar für eine Familienfeier.
Naturkunde Museum coburg cRitzau1 Das Naturkunde-Museum hat seinen Ursprung in der Sammelleidenschaft von Herzog Franz Friedrich Anton und wurde dann von Albert und dessen Bruder weitergeführt.
 AlbertinumcCoburg Marketing Auch für das Gymnasium Albertinum ist Prinz Albert der Namensgeber. Es verfügt über die Zweige musisches und sprachliches Gymnasium.
 ZeughauscCoburgMarketing Im Staatsarchiv Coburg kann man sich mit der Biografie Alberts beschäftigen. Dort sind zahlreiche Unterlagen sowie verschiedene Urkunden verwahrt.
 
 
 
 

Kontakt

COBURG MARKETING
Herrngasse 4 • 96450 Coburg

Tel. +49 (0) 9561/ 89-8000
Fax +49 (0) 9561/ 89-8029
E-Mail: marketing@coburg.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr  9.30-17.30 Uhr
Sa       10.00-14.00 Uhr
So + Feiertag geschlossen

Anmeldung MailMagazin

Beim Anmelden erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an. Die Angabe des Namens ist freiwillig.

suchen & buchen

online-buchen
Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.