Home    COBURG MARKETING

Alle Wandertouren

Sehenswürdigkeiten entlang des Saar-Schlesien-Fernwanderwegs

Veste Coburg

vesteDie Veste Coburg, wegen ihrer Schönheit und ihrer beherrschenden Lage auch die "Fränkische Krone" genannt, erhebt sich mit ihren gewaltigen Mauern und Türmen hoch über der Stadt. Sie ist mit einer Ausdehnung von ca. 135 × 260 m eine der größten und zählt zu den am besten erhaltenen Burganlagen Deutschlands.
Außergewöhnliche Sammlungen von Rüstungen und Kriegswaffen, teilweise aus dem ehemaligen Zeughaus der Veste stammend, Jagdwaffen und Jagdgerät, kostbares Kunsthandwerk, die ältesten erhaltenen Kutschen der Welt, die Große Hofstube mit dem größten vollständig erhaltenen Eisengussofen, Bilder von Dürer, Cranach d.Ä. und Grünewald machen den Besuch der Veste Coburg zu einem einmaligen Erlebnis. Mehr Informationen


Flugplatz Brandensteinsebene

Flugplatz BrandensteinsebeneSeit 1950 aus Freude am Luftsport - der Flugplatz Brandensteinsebene, unweit der Veste Coburg, wurde 1913 zunächst als militärischer Stützpunkt eröffnet. Seit 1924 ist er Zivilflugplatz. Betreiber ist der Aero Club Coburg, einer der ältesten Flugsportvereine Deutschlands.
Die Brandensteinsebene ist ein beliebtes Ausflugsziel, nicht nur für Piloten. Wer das Coburger Land aus der Vogelperspektive erkunden möchte, kann hier zu Rund- und Gleitschirmflügen abheben. Vom Biergarten der „Fliegerklause" genießt man einen Rundblick über die Flugzeuge, Bahnen und Hangars, erlebt die Starts und Landungen hautnah.


Burgruine in Fürth am Berg

Burgruine FuerthDie Fürther Burg wurde erstmal im Jahr 1348 erwähnt. Die Entstehung der Anlage geht höchstwahrscheinlich auf das 8. bis 9. Jahrhundert zurück, sie diente ursprünglich als Fluchtburg zum Schutz vor den Reiterangriffen der Ungarn. Etwa bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts wurde die einstige Burg als Wohnsitz erhalten, nach ihrer Aufgabe nutzten jedoch die umliegenden Gemeinden die Anlage zur Gewinnung von Baumaterial. Aus Sicherheitsgründen wurde 1960 der letzte noch aufragende Rest der Ringmauer gesprengt. Der Aufstieg zur Burgruine ist zwar etwas mühsam, aber dafür entlohnt ein idyllischer Ort mit intakten Kellergewölben der einstigen Burg.


Wasserschloss Mitwitz

Wasserschloss MitwitzDas Wasserschloss ist das Wahrzeichen von Mitwitz. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Schloss im Jahre 1266. Das Wasserschloss ist heute Ort verschiedenster kultureller Veranstaltungen und Feste. Konzerte im „Weißen Saal" sind ebenso beliebt wie das weit über die Region hinaus bekannte Schlossparkfest im Sommermonat Juli. Vor dem Schloss direkt an der Föritzbrücke steht ein 130 Zentner schwerer Stein aus Muschelkalk, der durch seine Gestaltung auf die Hubertuslegende hinweist.

Kontakt

COBURG MARKETING
Herrngasse 4 • 96450 Coburg

Tel. +49 (0) 9561/ 89-8000
Fax +49 (0) 9561/ 89-8029
E-Mail: marketing@coburg.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr  9.30-17.30 Uhr
Sa       10.00-14.00 Uhr
So + Feiertag geschlossen

Anmeldung MailMagazin

Beim Anmelden erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an. Die Angabe des Namens ist freiwillig.

suchen & buchen

online-buchen
Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.