Ausgabe 1/2010

Bitte Grafiken in Ihrem E-Mail Programm nachladen!

MailMagazin

TC | Tourismus Coburg

Download als PDF

Hallo liebe Coburg-Freunde,


auch wenn das erste Kalenderblatt des neuen Jahres demnächst schon fällt, wünschen wir Ihnen auf diesem Weg alles Gute für 2010! Mal sehen, was dieses Jahr zu bieten hat. Auf jeden Fall einen tollen Winter, und passend dazu finden Sie im aktuellen MailMagazin verschiedene Angebote. Bald heißt es wieder "Idis Ahoi!" - das ist der Gruß der Coburger Narren. Bei Umzügen und anderen Faschingsveranstaltungen erschallt "Idis Ahoi!" aus vielen Kehlen. Feiern Sie doch einfach mit! Zünftig, rockig, sportlich, lustig - für jeden ist etwas dabei. Außer winterlichen und närrischen Angeboten finden Sie im MailMagazin weitere interessante Veranstaltungen, Tipps und Informationen. Schauen Sie mal rein!

Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team - Tourismus Coburg
01 Highlights
02 Schloss Neuhof, kleines Rittergut mit großer Historie
03 Coburg Aktiv
04 Luther und seine Wegbegleiter
05 Coburgs Nachbarn
06 Coburg für Kinder
07 Kulinarisches
08 Persönlichkeiten
09 Standort Coburg
10 News

Terminkalender
In der Stadt und im Landkreis Coburg ist das ganze Jahr über viel los.
Einen aktuellen Überblick erhalten Sie auf
www.coburg-tourist.de
unter Veranstaltungen.
Weitere Informationen und Veranstaltungstipps erhalten Sie auch unter www.twitter.com
Informationen
Infomaterial über Stadt
und Land Coburg einfach
per E-Mail anfordern…
Vorschau


Machen Sie mit beim Kennen-Sie-Coburg-Gewinnspiel!

Wir möchten von Ihnen wissen:
In welchem Jahr wurde Paul Luther geboren?

Bitte mailen Sie uns die Lösung bis zum 12. Februar 2010.

Unter allen Einsendern mit der richtigen Antwort verlosen wir diesmal
1 Sport-Herrenarmbanduhr mit Coburg-Schriftzug auf dem Zifferblatt.

Das letzte Mal hat gewonnen: Herr Harald Weihmann aus Rendsburg

Highlights

01

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Luftgewehr- und Luftpistolenschießen
Fiebern Sie mit: Die Schützengesellschaft Coburg 1354 richtet am Samstag, 6., und Sonntag, 7. Februar, in Coburg die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Luftgewehr- und Luftpistolenschießen aus. Die Wettkämpfe werden in der Angerturnhalle ausgetragen. Parkmöglichkeiten gibt es neben der Halle auf dem Großparkplatz Ketschenanger sowie in den Parkhäusern Zinkenwehr und Mauer, wenige Gehminuten entfernt. Nur wenige Meter sind es auch in die historische Innenstadt mit ihren gemütlichen Lokalen und vielfältigen Shopping-Möglichkeiten. www.sgcoburg.de/finale


Die fünfte Jahreszeit
Die fünfte Jahreszeit wird in Coburg ausgelassen gefeiert. In den kommenden Wochen stehen zahlreiche Faschingsveranstaltungen in Stadt und Landkreis Coburg auf dem Programm. So lädt die Coburger Narrhalla am Donnerstag, 11. Februar, zum Altweiberfasching ein. Besonders beliebt ist der Gaudiwurm, der heuer am Sonntag, 14. Februar, ab 14 Uhr, durch die Innenstadt zieht. Mit geschmückten Wagen und verschiedenen Gruppen, Spielmannszügen und Blaskapellen. Karnevalbonbons und andere Leckereien werden auf dem Weg durch die Straßen und Gassen verteilt. Am Rosenmontag, 15. Februar, ist überall Feiern, Schunkeln und Tanzen angesagt. Der öffentliche Personennahverkehr stellt sich mit speziellen Angeboten auf die Närrinnen und Narren ein. In Seßlach, Weidach, Frohnlach und anderen Orten des Landkreises finden Prunksitzungen statt. Termine und Veranstaltungsorte erfahren Sie bei Ihrer Tourist-Info, Herrngasse 4, Coburg.

Foto: www.copics.de

Angebote Thermalbad Bad Rodach
Ein närrisches Sauna-Event: "Saunaland in Narrenhand" heißt es am Freitag, 12. Februar, im Sauna-Erlebnisland "Erdfeuer" der Bad Rodacher ThermeNatur. Mit verrückten Aufgüssen heizt der Saunameister den Narren ein. Beim letzten Aufguss mit dem Motto "Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei" kommt sogar die Bütt in die närrische Sauna.
Der Sonntag macht Sie fit: "SOnntagsFIT" heißt das neue Fitness-Paket, das die ThermeNatur ab jetzt jeden Sonntag, ab 10 Uhr, anbietet. Holen Sie sich frische Power für die bevorstehende Woche: mit einer Kombination aus Ausdauer- und Muskeltraining und Entspannung.
Das Februar-Special zum Verwöhnen: ein Crystalbad mit Wohlfühl-Aroma-Massage. Beim Bad in der Crystal-Wanne werden die Schwingungen von sanfter Entspannungsmusik in jede Faser des Körpers übertragen - eine Mikromassage für alle Zellen! Der Geist wird durch revitalisierendes Farblicht und den Duft von Aromaöl positiv beeinflusst. Übrigens: Dieses Verwöhn-Paket eignet sich bestens als Geschenk zum Valentinstag am 14. Februar…
Anfragen und Terminvereinbarungen zu den Angeboten der ThermeNatur in Bad Rodach unter Telefon 09564/9232-0,
E-Mail: thermalbad@bad-rodach.de - www.therme-natur.de

Foto: ThermeNatur Bad Rodach

Neue Ausstellung der Kunstsammlungen Coburg
"Bin ich schön? Venus und andere Ideale in der Kunst vom 16. bis 21. Jahrhundert": So lautet der Titel einer Studioausstellung in den Kunstsammlungen der Veste Coburg, die noch bis 7. März zu erleben ist. Facetten und Wandlungen der Vorstellung vom schönen, gelegentlich auch verzierten Körper werden an Werken der eigenen Sammlung und einigen Leihgaben zeitgenössischer Kunst (Daniele Buetti, Patrycja German, Yvonne Thein, Rosemarie Trockel) vorgestellt. Die Ausstellung "Bin ich schön?" bildet den Auftakt zu einem Jahr mit zahlreichen Aktivitäten, sowohl in den Kunstsammlungen als auch im Europäischen Museum für Modernes Glas in Rödental.www.kunstsammlungen-coburg.de

Rosemarie Trockel (geb. 1952 in Schwerte, lebt in Köln)
Beauty, Model 9, aus einer Serie von 34 Mehrbogenplakaten, 1995© Museum in progress, Wien

Hochzeitsmesse auf Schloss Callenberg
Über 30 Aussteller präsentieren ihr Angebot auf der Hochzeitsmesse und Festlichkeiten-Börse, die am Sonntag, 31. Januar, von 11 bis 18 Uhr, auf Schloss Callenberg (unweit des Coburger Stadtteils Beiersdorf) stattfindet. Einzigartig für die Region sind die aufwändig gestalteten Brautmodenschauen(14 und 16 Uhr) in der stimmungsvollen Schlosskapelle. Geboten sind außerdem Livemusik und anspruchsvolles Catering im traumhaften Ambiente. www.schloss-callenberg.de/veranstaltungen.html


Die Nacht der Musicals
Erleben Sie einen unvergesslichen Abend bei der "Nacht der Musicals" am Donnerstag, 4. Februar, um 20 Uhr, im Coburger Kongresshaus "Rosengarten"! Sie können dabei sein, wenn bei der erfolgreichsten Musical-Gala die Highlights aus den Klassikern dargeboten werden, unter anderem "Dirty Dancing", "König der Löwen", "Evita", "Phantom der Oper", "Grease", "Tanz der Vampire", "Cats", "Tarzan" - und noch viele mehr! Die Melodien der weltbekannten Erfolgsstücke gingen in die Musikgeschichte ein. Über eine Million Zuschauer in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München, Wien und Zürich ließen sich bereits von dem Bühnenfeuerwerk aus schwungvoller Tanzakrobatik und weltbekannten Melodien begeistern.
www.coburg-kongress.de

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.coburg-tourist.de.

nach oben

Schloss Neuhof

02

Schloss Neuhof, kleines Rittergut mit großer Historie
Schloss Neuhof im Osten von Coburg geht zurück auf ein Wasser- und Moorschlösschen aus dem 14. Jahrhundert. Die Ritter von Bach herrschen hier bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts. Im 30-jährigen Krieg wird das idyllische Fleckchen schwer verwüstet.
Der letzte von Bach ist ein gewalttätiger Bursche, und wegen Mord wird er 1708 zum Tode verurteilt. Er rettet sein Leben durch Flucht, doch sein Schloss fällt in die Hände der Coburger Landesherren.
Es folgen mehrere Besitzerwechsel, und damit verändert sich das Aussehen des Rittergutes. Insbesondere im 19. Jahrhundert gibt es etliche Umgestaltungen des Bauwerks, zum Beispiel einen Neubau im Stil des Historizismus. Der älteste bis heute erhaltene Gebäudeteil geht auf das 16. Jahrhundert zurück. Der See um das Schloss wird zu einem Teich verkleinert und der Park in einen englischen Garten umgestaltet.
Im Jahr 1873 gelangt Schloss Neuhof in Besitz von Albrecht von Roon, preußischer Generalfeldmarschall und Politiker unter Reichskanzler Bismarck. Nach seinem Tod geht das Gut durch eine Heirat in den Besitz der Familie des Rittmeisters Dorff über.
Bis 1950 ist die Dorffsche Familie Herr auf Schloss Neuhof, dann zieht ein Altersheim ein. Später wird das Anwesen als Hotel genutzt, bis im Jahr 1995 die Gesellschaft für soziale Einrichtungen das Schloss und die historische Parkanlage übernimmt. Seitdem befindet sich hier ein soziotherapeutisches Wohnheim für Suchtkranke. www.schlossneuhof.de

nach oben

Coburg Aktiv

03

Genau passend zur Jahreszeit: Bouldern und Schneeschuh-Fahren
Coburg erlebt eine Premiere: Am Samstag, 6. Februar, findet die erste Stadtmeisterschaft im Bouldern statt. Veranstalter ist die Sektion Coburg des Deutschen Alpenvereins (DAV). Bouldern, das bedeutet Klettern ohne Seil und Gurt an Felswänden und in speziellen Hallen. Auch Coburg hat eine solche Kletterhalle (Dammweg 4), sie wurde im vergangenen Jahr innen erweitert und außen verschönert.
Die Registrierung der Teilnehmer der Stadtmeisterschaft beginnt am Wettkampftag um 11 Uhr, los geht's um 12 Uhr. Jeder Teilnehmer hat pro Boulder 5 Versuche. Je weniger Versuche er braucht, umso besser für die Wertung. Das Finale ist auf 17 Uhr angesetzt. Die Veranstaltung verspricht Spannung, Unterhaltung und Nervenkitzel - auch für Zuschauer, die bisher noch nichts mit Bouldern zu tun hatten.
davco.k3-netsolutions.com


Mit Schneeschuhen durch die Natur

Zu einer Schneeschuhtour durch den Thüringer Wald lädt die Coburger DAV-Sektion am Sonntag, 7. Februar, ein. Die Gehzeit beträgt etwa 3 Stunden. Eine begrenzte Anzahl von Schneeschuhen kann beim DAV Coburg ausgeliehen werden. Informationen und Anmeldung hier: davco.k3-netsolutions.com/portal

nach oben

Luther und seine Wegbegleiter

04

Paul Luther - der Sohn des Reformators ist Arzt in höchsten Kreisen
Martin Luther und seine Ehefrau, die ehemalige Nonne Katharina von Bora, hatten zusammen 3 Töchter und 3 Söhne. Ihr dritter Sohn - Paul Luther - wird am 28. Januar 1533 in Wittenberg geboren, später studiert er lateinische und griechische Sprache bei Luthers Freund Philipp Melanchthon. Außerdem nimmt er ein Medizin-Studium auf und erhält 1557 die Doktorwürde. Ein Jahr später wird er Professor der Medizin an der Universität Jena. Nebenbei forscht der Sohn des Reformators an neuen Medikamenten.
1553 heiratet Paul Luther die Tochter des Hofrates von Warbec. Aus der Ehe mit Anna entstammen sechs Kinder. In den folgenden Jahren kümmert er sich als Leibarzt um die Gesundheit von Herzog Johann Friedrich II., Kurfürst Joachim II. und Kurfürst August von Sachsen. Später zieht er sich aber vom Hof zurück und praktiziert in Leipzig. Dort verstirbt Paul Luther am 8. März 1593.


Weitere Informationen zu Martin Luther, seinem Wirken und seinen Wegbegleitern unter www.coburg-tourist.de.

nach oben

Coburgs Nachbarn

05

Entdecken Sie Coburgs Nachbarn!
Die Region Coburg hält jede Menge für Sie bereit: Kunst und Kultur, Wellness und Sport, Action und Events. Und auch die Nachbarn im Norden, Süden, Osten und Westen haben einiges zu bieten. Südthüringen zum Beispiel überzeugt mit idealen Bedingungen für Wintersport-Fans.
Oberhof ist weltberühmt als Ziel für Wintersportler. Im Rennsteiggebiet tummeln sich vor allem Skilangläufer. Aber auch Abfahrtsläufer, Snowboarder und Rodler finden ihre Hänge. Die Skiarena Silbersattel in Steinach ist eines der besten Skigebiete in Thüringen. Auf den Pisten und Loipen kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Auch Masserberg gilt als schneesicher, verfügt über Loipen und Lifte - gute Voraussetzungen für Skiwanderungen oder romantische Fahrten mit dem Pferdeschlitten durch winterliche Wälder.

Foto: www.silbersattel.de

nach oben

Coburg für Kinder

06

Spiel, Spaß und Musik für Kinder
Idis Ahoi! Während der tollen Tage kommen auch die Jüngsten voll auf ihre Kosten. Etliche Veranstaltungen stehen in Stadt und Landkreis Coburg auf dem Programm, hier einige Beispiele:

Sonntag, 7. Februar: Kinderfasching der Coburger Narrhalla, SÄRASPO-Kinderfasching in der Kulturhalle in Ebersdorf bei Coburg.

Sonntag, 14. Februar: Kinderfasching der SG Rödental in der Franz-Goebel-Halle und des TSV Grub am Forst.

Dienstag, 16. Februar: Kinderfasching der Rohrbacher Vereine und in Neustadt bei Coburg.

Sonntag, 21. Februar: Kinderfasching des TSV Lahm.

Montag, 22. Februar: Kinderfasching TSV Gleußen.

Foto: www.copics.de

Über weitere Faschingsveranstaltungen für Groß und Klein informiert Sie die Tourist-Info, Herrngasse 4, Coburg. Telefon: 09561/898000

nach oben

Kulinarisches

07

Eine heiße Idee bei klirrender Kälte: ein Punsch in Ihrer eigenen Schneebar!
Wenn draußen der Schnee rieselt und die Kälte klirrt, ist genau die richtige Zeit für leckere Heißgetränke! Besonders stilecht ist es, zunächst mit Freunden eine coole Schneebar zu bauen. Und wenn die steht, haben Sie sich ein Heißgetränk auch wirklich verdient! Eine Schneebar bauen ist übrigens leichter als Sie vielleicht denken…
Vor allem brauchen Sie dazu natürlich Schnee, viel Schnee. Errichten Sie als erstes eine Verschalung (zum Beispiel mit Bierbänken, wie im Foto gezeigt) in Form und Größe der gewünschten Bar. Da hinein schaufeln Sie den Schnee und verdichten die weiße Pracht, indem Sie Wasser einsprühen. Wenn Sie die Verschalung entfernen, können Sie anschließend Ihre Schneebar mit geeignetem Werkzeug so zuschneiden und behauen, bis sie Ihnen gefällt.
Zur Belohnung gibt's was Heißes. Wie wäre es mit einem Apfel-Ahorn-Punsch?


Folgende Zutaten benötigen Sie für den Apfel-Ahorn-Punsch:
1 Apfel
3 Esslöffel aromatisierter Früchtetee mit Apfel- und Zimtaroma
250 ml Apfelsaft
1 Zimtstange
2 Stück Sternanis
4 Gewürznelken
4 Esslöffel Ahornsirup
Diese Zutaten reichen für 4 Personen.

So geht's:
Den Apfel säubern und quer in hauchdünne Scheiben schneiden. Dann den Früchtetee, 500 ml Wasser, Apfelsaft, Gewürze und Apfelscheiben im Topf erhitzen. Etwa 10 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen. Zum Abschluss Ahornsirup einrühren und den heißen Punsch in Gläser füllen. Wer mag, kann diesen leckeren alkoholfreien Punsch mit einem Schuss Grog verfeinern.
Viel Spaß beim Nachmachen!

nach oben

Persönlichkeiten

08

Thomas Eck, Präsident der Coburger Narrhalla
Als Präsident der Coburger Narrhalla hat Thomas Eck zurzeit gut zu tun. Für ein kurzes Gespräch nahm er sich aber die Zeit.


Thomas Eck, Präsident der Coburger Narrhalla
Foto: Christian Gubert


Herr Eck, für alle, die es noch nicht wissen: Wer ist die Coburger Narrhalla?
Wir sind eine Faschingsgesellschaft mit rund 200 Mitgliedern. Die Coburger Narrhalla wurde 1981 gegründet mit dem Ziel der Pflege des karnevalistischen Brauchtums. Im Laufe der Jahre kam zum Karnevalismus auch noch gesellschaftliches und soziales Engagement dazu. So organisiert die Narrhalla den Prinzenball im Kongresshaus, ein großes gesellschaftliches Ereignis in Coburg. Außerdem richten wir den Gaudiwurm und den Kinderfasching aus. Dann gibt es noch alljährlich die große Gänseverlosung der Narrhalla, deren Erlös wir für soziale Zwecke zur Verfügung stellen.

Wie wird man Präsident der Narrhalla?
Ganz einfach, man wird gewählt. Vorher habe ich im Elferrat gearbeitet, war beispielsweise Sitzungspräsident. Auch mein Sohn ist bei der Narrhalla, er war im Jahr 2000 Kinderprinz Sebastian I. Als Präsident erfülle ich repräsentative Aufgaben und pflege Kontakte zu anderen Vereinen. Im "normalen" Leben bin ich freiberuflicher Architekt.

Welche Highlights hat die Narrhalla in dieser Saison auf dem Programm?
Zum ersten Mal veranstalten wir "4 tolle Tage" in Zusammenarbeit mit Coburger Lokalen. Dieser "Karnevals Groove" startet am Faschingsdonnerstag, 11. Februar, ab 18 Uhr, mit dem Altweiberfasching im Café "Galerie". Am Faschingssonntag, ab 14 Uhr, zieht der Gaudiwurm durch die Innenstadt. Der Zug wird wieder bunt und laut! Musik- und Laufgruppen, Schulen, Vereine und befreundete Garden sind dabei. Die Narrhalla organisiert den Gaudiwurm, ist selbst auch mit dem Elferrat-Wagen dabei und bringt fast zwei Tonnen Bonbons unters Volk. Nach dem Gaudiwurm findet auf dem Markt eine große Faschingsparty statt. Später geht's in der "KostBar" und in der "Galerie" weiter bis in den Morgen. Am Faschingsmontag ist der legendäre Narrhalla-Fasching im "Münchner Hofbräu". Ja, und am Dienstag gibt's nochmal "Karneval Total" in der "KostBar" und Kultfasching im Café "Galerie".

Das ist wirklich ein super Programm. Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute für die närrische Zeit!

nach oben

Standort Coburg

09

Shopping in Coburg: die Mohrenstraße
Wir möchten Ihnen Appetit machen - auf Shopping in Coburg! In der City finden Sie bekannte Handelsketten ebenso wie inhabergeführte Geschäfte aller Facetten, von A wie Antiquitäten bis Z wie Zoohandlung. Es lohnt sich, die Straßen, Gassen, Passagen und Innenhöfe zu erforschen!
Eine belebte "Shopping-Meile" ist die Mohrenstraße. Neben einem großen Warenhaus, Juwelieren, Modeläden, Gastronomie, Bäckern und Banken finden Sie hier eine Kreuzung mit einer besonders freundlichen Ampelanlage: Sie ist so geschaltet, dass sie "Grün" für die Fußgänger aller Seiten gibt. So kann man die Kreuzung immer sicher überqueren, auch diagonal.

nach oben

News

10

Druckfrisch: der Coburg-Katalog 2010
Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Events, Angebote für Wellness, Sport und Kultur, eine Auflistung der Adressen und Arrangements aus Hotellerie und Gastronomie… Das und vieles mehr finden Sie im druckfrischen, erweiterten Katalog von Tourist Coburg. Sie erhalten ihn in der Tourist-Info, Herrngasse 4. Bestellung unter Telefon 09561/89-8000, E-Mail: info@coburg-tourist.de.

Ausgezeichnet: das "Digitale Stadtgedächtnis"
Die Inhalte des Stadtarchivs durchstöbern und mitgestalten, die Historie der Heimatstadt mit individuellen Geschichten bereichern: Das können die Coburger mit dem "Digitalen Stadtgedächtnis". www.stadtgeschichte-coburg.de
Das deutschlandweit einzigartige Projekt wurde beim Wettbewerb "Deutschland - Land der Ideen" als ausgewählter Ort ausgezeichnet. Damit geht dieser Preis schon zum dritten Mal nach Coburg.

Ein Netzwerk für den Nachwuchs
Der Kultur- und Schulservice Coburg (KS:COB) ist eine neue Initiative der Stadt. Das Ziel ist, ein Netzwerk zwischen Künstlern, Medien, Wirtschaft und den Kindertagesstätten und Schulen im Sinne der Nachhaltigkeit aufzubauen.

nach oben

Vorschau auf die nächste Ausgabe

11

Liebe Coburg-Freunde!

Die nächste Ausgabe des MailMagazins erscheint im März, hier eine Auswahl der Themen:

- Wir informieren über Aktionen und Angebote rund um Ostern.
- Erleben Sie die Innenstadt am verkaufsoffenen Sonntag mit Brunnenmarkt und Automeile am 21.März von 13 bis 18 Uhr.


Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team
Tourismus Coburg

nach oben