Ausgabe 2/2011

Bitte Grafiken in Ihrem E-Mail Programm nachladen!

MailMagazin

TC | Tourismus Coburg

Download als PDF

Hallo liebe Coburg-Freunde,


jeden Tag zeigt sich die Natur vor der Haustür ein Stückchen grüner: Das Wettblühen von Schneeglöckchen und Krokussen, gut besuchte Straßencafés und mildere Temperaturen versprechen: Es ist Frühling! Passend zum Frühjahrsstart halten die kommenden Wochen zahlreiche entspannende und aktivierende Angebote bereit. Erleben Sie faszinierende Kultur, gönnen Sie sich kulinarischen Hochgenuss oder unternehmen Sie erfrischende Outdoor-Aktivitäten. Im aktuellen TC MailMagazin haben wir speziell für Ihren Aufenthalt die interessantesten Angebote, Veranstaltungen und Informationen zusammengestellt. Viel Spaß beim Entdecken!

Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team - Tourismus Coburg
01 Highlights
02 Schlösser, Schätze und Geschichten
03 Coburg Aktiv
04 Luther und seine Wegbegleiter
05 Coburgs Nachbarn
06 Coburg für Kinder
07 Kulinarisches
08 Persönlichkeiten
09 Stadtbild Coburg
10 News

Terminkalender
In der Stadt und im Landkreis Coburg ist das ganze Jahr über viel los.
Einen aktuellen Überblick erhalten Sie auf
www.coburg-tourist.de
unter Veranstaltungen.

Weitere Informationen und Veranstaltungstipps erhalten Sie auch unter

www.twitter.com
www.facebook.com
www.coburg-tourist.de/blog
www.3d-zeitschrift.de
Informationen
Infomaterial über Stadt
und Land Coburg einfach
per E-Mail anfordern…
Vorschau

Machen Sie mit beim Coburg-Gewinnspiel!


Wir möchten von Ihnen wissen:

In welchem Jahr wurde der Wildpark Tambach feierlich eröffnet?
Bitte mailen Sie uns die Lösung bis zum 22.04.2011.
Unter allen Einsendern mit der richtigen Antwort verlosen wir diesmal

2 Übernachtungen für 2 Personen im DZ im Gästehaus Wollinger in Heldritt bei Bad Rodach.

Das letzte Mal hat gewonnen: Herr Klaus Weschbach aus Kassel.
Herzlichen Glückwunsch!

Besondere Angebote und Coburger Highlights

01

Start der Open-Air-Saison: Verkaufsoffener Sonntag & Ostermarkt
Mit Brunnenmarkt inklusive verkaufsoffenem Sonntag und Automeile startet die Coburger Innenstadt am 10. April in den Frühling. Im beliebten Wettbewerb um den schönsten Osterbrunnen gehen in diesem Jahr 16 Schulen und Einrichtungen an den Start. Die außergewöhnlichen Kreationen garantieren schon jetzt fröhlich frische Osterstimmung. In der Innenstadt präsentieren sich Coburgs Autohäuser mit über 110 neuen Modellen, die die Herzen von Autofans höher schlagen lassen! Dazu öffnen die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich außerdem den am 14. und 15. April stattfindenden Ostermarkt auf dem Coburger Marktplatz, der jede Menge frühlingshafter Angebote bereit hält. www.coburg.de


Sportliche Großveranstaltung: Deutsche Sprintmeisterschaft im Orientierungslaufen
Hier kommen Sportfans ganz auf ihre Kosten: Am 7. Mai richtet der TV Coburg-Neuses den beliebten Orientierungslauf aus. Zwischen Hofgarten, Veste und der Coburger Innenstadt dürfen sich Läufer nicht nur auf einen spannenden Wettkampf, sondern auch auf ein sportliches Naturereignis freuen. Der aus Skandinavien stammende Orientierungslauf fordert sowohl körperliche Ausdauer, als auch eine ausgeprägte Auffassungsgabe. Die Aufgabe besteht darin eine vorher festgelegte Anzahl von Posten in einer bestimmten Reihenfolge anzulaufen. Im Unterschied zum "normalen" Wettkampf ist der Weg zum Ziel nicht vorgeschrieben, was dem Orientierungslauf seinen besonderen Reiz verleiht. Am Folgetag, dem 8. Mai, findet zudem der Bundesranglistenlauf im Coburger Bausenberg statt (Meldeschluss 10. April 2011). www.ol-coburg.de


Genuss pur: "Fränkische Ostern" im Romantik Hotel Goldene Traube
Mit einem ganz besonderen Oster-Special empfängt Sie das Romantik Hotel Goldene Traube. Von Karfreitag bis Ostermontag dürfen sich Besucher auf das traumhafte Arrangement "Fränkische Ostern im Herzogtum" freuen. Entspannen Sie sich bei drei Übernachtungen, dem ausgezeichneten Frühstück vom Traube-Buffet und relaxen Sie im hoteleigenen Wellnessbereich. Neben einem 4-Gänge-Fisch-Menü am Karfreitag, dem Osterlammessen am Sonntag und weiteren kulinarischen Höhepunkten stehen unter anderem eine lustige Ostereiersuche und eine exklusive Stadtbesichtigung auf dem Programm. Entdecken Sie Coburg im Frühling: Preis pro Person / im Einzel- oder Doppelzimmer € 320,00. www.goldenetraube.com

Stars zu Gast in der Region: Open-Air-Festival mit Culcha Candela & Santana
Im Juni fällt der Startschuss zu einem Open-Air-Festival in Neustadt bei Coburg, das garantiert jeden Musikgeschmack trifft. Gleich auf zwei musikalische Highlights der Extraklasse dürfen sich Fans ausgelassener Partystimmung und heißer Gitarrenklänge freuen. Einen spektakulären Auftakt verspricht der Auftritt der Band Culcha Candela am 24. Juni, die mit ihrem Erfolgssong "Hamma!" nicht mehr aus dem Pop-Establishment wegzudenken sind. Am 25. Juni sorgt der Meister der Gitarre, Carlos Santana, mit seinem zeitlosen, unverwechselbaren Sound für stimmungsvollen Latin Rock. Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich oder in der Touristinformation Coburg.


Harmonie & Einklang: Saunaevent "Flower-Power" in der ThermeNatur
Erleben Sie pure Entspannung in der ThermeNatur in Bad Rodach! Unter dem Motto "Flower-Power" versetzt Sie die ThermeNatur am 16. April zurück in die Zeit der Blumenkinder, Harmonie und des legendären Woodstock-Festivals. Lassen Sie sich von den Erlebnisaufgüssen "Strawberry Fields Forever", "Woodstock" und "Rose Garden" verwöhnen, genießen Sie ausgesuchte kosmetische Angebote und das einzigartige Flair der ThermeNatur bei musikalischer Untermalung. Lassen Sie sich einen Abend lang in die Vergangenheit entführen, gönnen Sie sich eine Auszeit und tanken Sie neue Lebensfreude! www.therme-natur.de


Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.coburg-tourist.de.

nach oben

Schlösser,Schätze und Geschichten

02

Kunstsammlungen der Veste Coburg: Studioausstellung in der Alten Küche
Vom 1. April bis zum 26. Juni dürfen sich Kunst- und Kulturliebhaber auf eine exklusive Ausstellung mit Werken von der Hand moderner Künstler freuen: Raffaels Dekorationen der Loggien im Vatikan, in Stichen von Giovanni Volpato (1735-1803) und Giovanni Ottaviani (1735-1802). Unter den von Raffael und seinen Mitarbeitern ausgeführten Wandgemälden stellen die Fresken in den Loggien des Vatikans eine Besonderheit dar: Entdecken Sie zahlreiche biblische Szenen, in Verbindung mit der fantastischen ornamentalen und zugleich von der antiken Groteskenmalerei inspirierten Dekoration. Die Kunstsammlungen zeigen aus ihrem reichen Bestand eine Auswahl der kostbar kolorierten Blätter. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf! www.kunstsammlungen-coburg.de

nach oben

Coburg Aktiv

03

Traumhafte Osterwanderung: Der "Fränkische Bibelweg"
Passend zum anstehenden Osterfest und seinen Feiertagen laden wir Sie ein, einen ganz besonderen Wanderweg zu entdecken – den "Fränkischen Bibelweg". Begeben Sie sich auf eine wunderschöne Wanderung von Untermerzbach bis Seßlach. Die Besonderheit des rund zehn Kilometer langen Weges sind zwölf biblische Holz-Skulpturen, die Sie entlang der Strecke begleiten. Die von Holzbildhauer-Lehrlingen aus Restholz und mit schwerem Gerät geschaffenen Figuren widmen sich ganz dem Thema "Von der Schöpfung zum Himmlischen Jerusalem". Ziel des Weges ist die Übermittlung der biblischen Botschaft, vor allem auch an Menschen, die wenig Zugang zur Religion besitzen. Der Bibelweg startet am Schloss Untermerzbach. Von hier geleiten Sie die Skulpturen Alpha und Omega, Noah, Abraham, Moses, Psalm 23, Jesaia II, Johannes der Täufer, Versuchung Jesu, Heilung und Zuwendung, Ostern, Pfingsten und Himmlisches Jerusalem in die Stadt Seßlach.

Spaß, Spiel & Geschicklichkeit: Minigolfanlagen in der Region

Gleichzeitig zu den frühlingshaften Temperaturen öffnen die Minigolfanlagen in Coburg und Umgebung zur Osterzeit ihre Pforten. Machen Sie sich auf zu einem attraktiven Hindernisparcours und jeder Menge Freizeitspaß für die ganze Familie. Erleben Sie eine Kombination aus Natur, Sport und einem wundervollen Tag. Bezwingen Sie abwechslungsreiche Bahnen und knifflige Stationen und entspannen Sie im Anschluss bei gekühlten Getränken. Dieser Tag wird ein Ass!


Minigolfanlagen in unserer Umgebung:
Coburg: Hildburghäuser Weg 15,
96450 Coburg, Tel.: 09561/36079

Lichtenfels: Alte Coburger Straße 40, 96215 Lichtenfels, Tel.: 09571/3904 ‎

Rödental: Golfpark & Restaurant Panorama, Gnaileser Str. 48,
96472 Rödental, Tel.: 09563/729999

Bild: www.fotolia.com/id/13634225

nach oben

Luther und seine Wegbegleiter

04

Das geht ins Ohr: Auf den Spuren Martin Luthers

Wir laden Sie ein zu einem Rundgang auf den Spuren von Martin Luther! Die Tour führt Sie durch die Innenstadt von Coburg. Damit Sie die 18 Stationen leicht finden, erhalten Sie bei der Tourist-Info (Herrngasse 4) einen Lageplan sowie einen MP3-Player. Dieser Audio-Guide informiert Sie auf der Strecke über Interessantes und Bemerkenswertes. So können Sie das Tempo und den Ablauf Ihrer Tour nach Belieben gestalten!


Station 6: Martin Luthers Osterpredigt in der Morizkirche

"Wer den ‚stillen Freitag' und den Ostertag nicht hat, der hat keinen guten Tag im Jahr." Dieses Zitat stammt von Martin Luther. Wussten Sie, dass der große Reformator auch in Coburg gelebt und gearbeitet hat? Im Jahr 1530 verbrachte er etwa sechs Monate hier, hielt sich die meiste Zeit in einem geschützten Bereich in der Veste auf. Doch er hielt auch mehrere Predigten und zwar in der Morizkirche unweit des Marktplatzes. In weiten Teilen überliefert und auch dokumentiert ist Luthers Osterpredigt. Mit flammenden Worten sprach er zu den Gläubigen über Gott und den Teufel, Christus und seine Auferstehung, Sühne und Vergebung.
"Wenn meine Sünden auf mir liegen, so drücken sie mich zu der Erden, und treiben mich zu Verzweifelung; aber die Gerechtigkeit tröstet, stärket und erlöset uns." Mit seinen Thesen hatte es Martin Luther zu jener Zeit in Coburg leichter als in anderen Regionen. Denn die Reformation wurde im Coburger Land schon 1518 mit dem ersten lutherischen Prediger Balthasar Düring eingeführt.


Die Station 6 – die Morizkirche – finden Sie hier: www.coburg-tourist.de

Weitere Informationen zu Martin Luther, seinem Wirken und seinen Wegbegleitern unter www.coburg-tourist.de.

nach oben

Coburgs Nachbarn

05

Entdecken Sie Coburgs Nachbarn!
Der Veranstaltungskalender der Stadt Coburg hält eine Menge Glanzpunkte für seine Gäste bereit. Aber auch das Umland lockt mit interessanten Zielen und kurzweiligen Tagesausflügen, wie die Markgrafenstadt Kulmbach mit ihrem Wahrzeichen - der Plassenburg.
Neben der bekannten Kulmbacher Brauerei, ist Kulmbach aber nicht nur die "heimliche Hauptstadt des Bieres", sondern auch "heimliche Hauptstadt der Biker". Bereits seit dem "Jahr der Verkehrssicherheit 2000" ist Kulmbach das Ziel der Motorradsternfahrt. In Kooperation mit dem Bayerischen Innenministerium, der oberfränkischen Polizei und dem Landesverband Bayerischer Fahrlehrer e. V. und Unterstützung der Kulmbacher Brauerei, lädt Kulmbach in diesem Jahr am Wochenende des 16. und 17. April zur 11. Motorradsternfahrt. Motorradfahrer, -fans und Besucher dürfen auch diesmal ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Highlights rund um das Biken erwarten: Neben einem kilometerlangen Motorradkonvoi durch die Kulmbacher Innenstadt sorgen beste Rockmusik, interessante Messen und atemberaubende Freestyle Motocross Shows für spannende Action. Der Grundgedanke der Veranstaltung steht unter dem Motto "Ankommen statt Umkommen". Vorrangiges Ziel der Motorradsternfahrt ist es, Verkehrsteilnehmer für ein verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr zu sensibilisieren und damit das Unfallaufkommen mit Motorrädern zu minimieren. www.motorradsternfahrt.de

nach oben

Coburg für Kinder

06

Spannung, Spiel & gute Laune: Ostern im Wildpark Tambach
Da schlagen Kinderherzen höher: Am 24. und 25. April zwischen 12 und 15 Uhr veranstaltet der Wildpark Tambach eine lustige Ostereiersuche für kleine und auch große Kinder. Freuen dürfen sich Besucher auf einen tollen Familiennachmittag, bunte Ostereier, viele Tiere und die herrliche Natur im Wildpark. Der Osterhase wird überall im Wildpark Ostereier verstecken: Für die gefundenen Eier erhalten die Kinder im Tausch kleine Geschenke als Finderlohn. Im originell dekorierten Streichelzoo bei Kaninchen und Meerschweinchen dürfen auch die ganz kleinen Gäste an der lustigen Suche teilnehmen. www.wildpark-tambach.de

Bild: www.fotolia.com/id/20537902

nach oben

Kulinarisches

07

Kulinarisches – Festtagsstimmung in der Küche!
Wenn Sie sich auf der Suche nach einem raffinierten Rezept für die nahenden Feiertage befinden, haben wir genau das passende für Sie: Der aktuelle Rezept-Tipp stammt vom Chefkoch des beliebten Landgasthofs "Zur Einkehr", Alexander Schmid. Nur wenige Minuten von Coburg entfernt in Untersiemau, trifft gehobene Gastronomie auf frische leichte Küche. Abhängig davon, was die Saison für Zutaten bereithält, wird die Speisekarte wöchentlich aktualisiert. Die Weinkarte reicht von fränkischen Qualitäts- bis zu internationalen Spitzenweinen. Regionalität, Kreativität und höchste Qualität beschreiben das Angebot des Landgasthofs am besten. Feinschmecker erhalten weitere Informationen unter www.einkehrweissenbrunn.de

Welsfilet – Rezept für 4 Personen:

500 ml Gemüsebrühe
50 ml Weißwein
1 Karotte
1 Sellerie
1 Stange Lauch
1/2 Zitrone
800 g Welsfilet
1 kg neue Kartoffeln
1 kleiner Bund Petersilie
1 Prise Salz
frischer Meerrettich

So geht's:
Das Gemüse waschen, putzen und in Streifen schneiden. Die Petersilie waschen, trocknen und hacken. Die Gemüsebrühe auf circa 80 Grad erwärmen, Weißwein und Gemüsestreifen zugeben, das portionierte Welsfilet in die Brühe legen. Circa 15 bis 20 Minuten ziehen lassen (je nach Dicke der Fischstücke). Circa fünf Minuten bevor der Fisch gar ist, die gewaschene Zitrone zugeben. Das Welsfilet auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Gemüsestreifen darüber geben und mit Petersilie und dem frischen Meerrettich fertig garnieren.

Guten Appetit!
nach oben

Persönlichkeiten

08

Im Gespräch mit Heinrich, Graf zu Ortenburg.
Herr Graf zu Ortenburg, seit über 40 Jahren ist der Wildpark in den historischen Schlosspark integriert. Besucher erhalten die Möglichkeit zahlreiche Wildtiere in ihrer natürlichen Lebensweise zu entdecken und viele Gehege direkt zu begehen. Ihr Vater Alram, Graf zu Ortenburg, war hierfür Initiator. Wie kam die Idee zur Gründung des Wildparks zustande?
Die Idee zur Gründung des Wildparks kam ursprünglich durch zwei Gründe zustande: Der damalige englische Schlosspark erwies sich als sehr intensiv, hinsichtlich seiner Pflege und Instandhaltung. Um den Erhalt zu gewährleisten, kam der Gedanke auf, einen öffentlichen Park anzulegen. Gleichzeitig wurden schon damals drei Wildschweine, die ein Gehege am Forsthaus bewohnten, oft von Besuchern besichtigt und gefüttert. Aus dieser Situation heraus und durch das vermehrte Aufkommen von Wildparks wurde die Idee geboren, der Bevölkerung Wildtiere nahe zu bringen und artgerecht in großräumigen, zum Teil in von innen begehbaren Gehegen, zu halten.

Gegenüber der Eröffnung des Wildparks 1970 mit rund 30 Tieren auf fünf Hektar Wildgehege hat sich einiges verändert. Ist der Gedanke des Wildparks von damals bis heute der gleiche geblieben?
Der Gedanke des Wildparks von damals ist natürlich weiter fortgeschritten. Neben dem Gedanken den Menschen die Wildtiere nahe zu bringen, sollen heute auch fast ausgestorbene heimische Wildtierarten erhalten werden. Wir legen viel Wert auf die Rückkehr der ehemals heimischen Beutegreifer wie Wolf, Luchs, Fischotter oder Wildkatze. Aus dem einstigen Erholungspark hat sich der Wildpark zu einem Ort entwickelt, an dem sich Natur direkt erfahren lässt. Jeder Besuch wird zu einem "tierischen Erlebnis", welches gleichzeitig das neue Motto des Tierparks darstellt. Ziel ist es, Wissen über Natur und Umwelt spielerisch nahe zu bringen. Dazu wird der Wildpark systematisch zu einem Erlebnispark für Natur und Umwelt weiterentwickelt. Unter anderem nehmen wir derzeit an einer Qualifizierungsoffensive zum Thema Umwelt und Bildung teil. Daraus entstanden sind auch die Schaufütterungen, zu denen Besucher die Tierpfleger begleiten können. Aufgrund der aktiven Arbeit im Bildungsbereich besitzt der Wildpark sogar seit einigen Jahren Zoo-Status. Natürlich hat sich auch die Größe verändert: Heute beträgt die Reichweite des Wildparks rund 50 Hektar Wildgehege, auf denen 250 Tiere vertreten sind.

Durch seine besondere Atmosphäre und abwechslungsreichen Freizeitmöglichkeiten ist der Wildpark Schloss Tambach nun seit jeher ein beliebter Besuchermagnet. Welche "tierischen" Attraktionen und Abenteuer können große und kleine Besucher hier erleben?
Neben der wunderbaren Natur beeindrucken vor allem die vielen interessanten Tiere. In der Hauptsaison vom 5. März bis zum 15. November sind besonders die spannenden Schaufütterungen mit Hilfe der Tierpfleger und Flugvorführungen des bayerischen Jagdfalkenhof zu nennen. Bei den Fütterungen können Hirsche, Elche, Wölfe, Luchse, Wildkatzen, aber auch Fischotter bestaunt werden. Besucher haben außerdem die Möglichkeit den Naturlehrpfad und verschiedene Gehege zu begehen, eine Familienrallye zu starten oder das angrenzende Jagd- und Fischereimuseum zu entdecken. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Kindergeburtstage im Wildpark zu feiern, was nicht nur bei kleinen Gästen sehr beliebt ist. Streichelzoo, Ponyreiten und Riesentrampolin sorgen unter anderem für lustige Unterhaltung. Sehr verbreitet ist der Wildpark auch als Lernort für Schulklassen und Kindergärten.

Mit dem Start der neuen Wildpark-Saison stehen viele neue und außerplanmäßige Highlights auf dem Programm. Auf welche Aktionen dürfen sich besonders Touristen freuen?
Der Veranstaltungskalender des Wildparks hält in diesem Jahr ein ganzes Erlebnispaket für interessierte Besucher bereit. Auf dem Programm stehen unter anderem die Tambacher Luchstage, Sonderführungen zu den Jungtieren, der Tag der Generationen, die Hirschbrunft im Wildpark, Vollmondführungen und vor allem auch die Exkursionen "Der Wald und die Tierwelt erwachen" und "Tag des Waldes". Hier können Gäste seltene Bäume entdecken oder nach einer morgendlichen Entdeckungsreise durch die Natur, bei einem leckeren Frühstück im Wildpark entspannen. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr sind auch die Tierpatenschaften, mit denen Gäste zum Erhalt des Wildparks beitragen können.

Herr Graf zu Ortenburg, wir danken Ihnen für das Interview!


nach oben

Stadtbild Coburg

09

Das grüne Herz der Stadt: der Coburger Hofgarten
Entdecken Sie das Frühlingserwachen im idyllischen Coburger Hofgarten! Der Aufstieg zur Veste führt Sie, beginnend an der Ehrenburg, durch den Hofgarten. Ein großzügiger Landschaftspark in unmittelbarem Anschluss an die Coburger Innenstadt. Der Hofgarten wurde unter Herzog Albrecht von Sachsen-Coburg geschaffen, seine Ursprünge reichen bis in die Barockzeit zurück. Ab 1861 wurde der Hofgarten in seiner heutigen Ausdehnung angelegt. Der Herzog überwachte persönlich die Anlage, hier wurden seltene Bäume aus aller Welt gepflanzt, gehegt und gepflegt. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts durfte das Herz der einzigartigen Parkanlage nur von Mitgliedern des Hofes betreten werden, heute nutzen alle Bürger den Hofgarten. Mit seinen uralten Bäumen und weitflächigen Wiesen ist der Hofgarten seit jeher das grüne Herz Coburgs.

Neben einem ausgedehnten Spaziergang durch die herrliche Natur, kann man im Hofgarten auch wunderbar Entspannen, Joggen, Sonne tanken und Picknicken. Der Coburger Hofgarten bietet aber auch Raum für jede Menge andere abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten. So finden Interessenten demnächst unter www.coburg-tourist.de spezielle Themenwanderungen, die durch den Hofgarten führen. Hier entdecken Sie unter fachkundiger Anleitung aromatische Kräuter oder seltene Bäume. Wer gerne noch aktiver werden möchte, kann bei einer spannenden Geocaching-Tour auf Schatzsuche gehen. Dabei ist besonders Familien, aber natürlich auch Alt und Jung, gute Stimmung garantiert. Neben einem Aufenthalt in der wunderbaren Natur des Hofgartens, erfahren Sie hier spielerisch Wissenswertes über die Stadt und ihre Geschichte. Wer sich gerne alleine von der Schönheit des Hofgartens überzeugen möchte, findet zudem zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das Naturkundemuseum, der Kunstverein, das herzogliche Mausoleum, verschiedene Denkmäler und Kinderspielplätze machen einen Besuch des Hofgartens zu einem einzigartigen Erlebnis!

nach oben

News

10

Kino, Kunst & Kultur: Mittwochs-Kino in der "KUhLISSE" in Bad Rodach"
Im Hotel Alte Molkerei in Bad Rodach können Sie Kino einmal ganz anders erleben: Jeden Mittwoch heißt es in der KUhLISSE "Film ab" - präsentiert wird den Zuschauern ein vielfältiges Programm aus Klassik, Kultfilm und Komödie. Weiterhin erwartet die Besucher ein äußerst günstiger Eintrittspreis (fünf Euro, inklusive einem 50-Cent-Gutschein des Restaurants Roesler Stuben) und eine lustige Zuschauer-Überraschung, passend zum jeweiligen Film. Auch bei der Einrichtung grenzt sich die KUhLISSE gegenüber anderen Lichtspielhäusern ab. Mit Einzelsitzen und Bistrotischen schafft man hier eine ganz besondere Atmosphäre. Überzeugen Sie sich selbst! Das aktuelle Programm finden Sie unter www.kuhlisse.de


Wandern ist in: Neue Touren auf der Seite des Tourismus Coburg
Wanderfans und Naturgenießer kommen in diesem Jahr ganz auf ihre Kosten, denn für jeden Geschmack haben wir das passende Angebot: In Kürze finden Sie auf der Seite des Tourismus Coburg verschiedene Wanderwege, welche Sie auf eine Entdeckungstour durch Coburg und sein Umland führen. Neben bereits bestehenden Wandertouren, wie dem bekannten Amtsbotenweg, dem Planetenweg, dem Steinlegendenweg und vielen weiteren, dürfen Sie sich auf neu entwickelte Thementouren freuen. Erforschen Sie das "Coburger Meer", begeben Sie sich auf historische Spuren des Coburger Hochadels oder erleben Sie die fränkische Braukunst. Eine weitere Neuheit bieten geführte Wandertouren, bei denen Sie auf der Suche nach Pilzen und Kräutern oder innerer Ruhe professionelle Anleitung erfahren. Um Sie schon jetzt auf die kommende Wandersaison einzustimmen, stellen wir in den neuen Ausgaben des MailMagazins ausgewählte Touren vor. www.coburg-tourist.de


Samba in the City: Start des Vorverkaufs
Für alle Fans von Sommer, Sonne und heißen Rhythmen gibt es eine gute Nachricht: Der Vorverkauf der Eintritts-Tickets/Bändchen für das 20. Internationale Samba-Festival ist bereits in vollem Gange. Wer am Wochenende vom 8. bis zum 10. Juli 2011 das "fränkische Rio" mit farbenprächtigen Kostümen, fantastischen Bühnenshows und südamerikanischen Flair erleben möchte, kann sich das 3-Tage-Bändchen ab sofort für 18 Euro beim TC-Team in der Herrngasse sichern.


Fit & Mobil: Die Fahrrad-App für Sport und Freizeit
Ob mit Rennrad, Mountainbike oder Hollandrad: Schwingen auch Sie sich in den Sattel! Unter www.coburg-tourist.de finden Sie zahlreiche Radtouren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Damit Sie auch unterwegs nicht von ihrer gewählten Route abkommen und ihre gewünschte Strecke immer im Auge behalten können, gibt es seit kurzem eine Anwendung für Ihr iPhone von bikemap.de. Mithilfe dieser Gratis-App haben Sie die Möglichkeit, Routen in Ihrer Umgebung ausfindig zu machen und erhalten detaillierte Informationen zur Strecke (Distanz, Höhenprofil, Start- und Endpunkt etc.). Außerdem wird während der Fahrradtour immer Ihre aktuelle Position auf der Karte angezeigt und auf bereits geöffnete Strecken kann auch im Offline-Modus zugegriffen werden. Begeisterte Radfahrer erhalten die Anwendung unter
http://itunes.apple.com/de/app/bikemap/id424496030?mt=8

Ausgefallene Idee: Zumba-Flashmob in Coburg
Am 1. April folgten viele Coburger dem Aufruf, sich für eine spontane Zumba-Einlage zu versammeln. Für kurze Zeit wurde dafür die Ketschengasse zur Zumba-Tanz-Zone. Zumba bezeichnet die Mischung aus körperformender Fitness und Tanz zu heißen Rhythmen. In Kombination mit einem Flashmob, einem scheinbar plötzlichen Menschenauflauf, ist gute Stimmung garantiert! Passionierte Samba- und Zumbafans, die nicht teilnehmen konnten, dürfen trotzdem gespannt sein. Den ultimativen Zumba-Flashmob gibt es nämlich erst am Samba-Samstag um 13 Uhr auf dem Schlossplatz. Wer die Choreographie schon jetzt lernen möchte, findet hier das Video zum Üben. http://www.samba-festival.de/programm-3/


nach oben

Vorschau

11

Vorschau auf die nächste Ausgabe

Die nächste Ausgabe des MailMagazins erscheint am 5. Mai 2011. Auf folgende Themen dürfen Sie schon jetzt gespannt sein:

+ Spaß für die ganze Familie: Das Coburger Frühlingsfest!

+ Für Spielzeugfans: 20. Internationales Puppenfestival!

+ Wir informieren Sie über die beliebte regionale Museumsnacht!

+ Das hat Tradition: 143. Coburger Pfingstkongress!

+ Es wird kreativ: Die 23. Coburger Designtage öffnen ihre Pforten!

+ Kultveranstaltung: Der Coburger Flohmarkt!

Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team
Tourismus Coburg
nach oben