MailMagazin
 TCC| Tourismus & Congress Service Coburg
 
 
  Ausgabe 3/2007  
 


Hallo liebe Coburg-Freunde,

Sommerzeit ist Ferien- und Urlaubszeit. Sollten Sie noch nicht sicher sein, wohin Ihre Reise in diesem Sommer geht, dann haben wir einen heißen Tipp: Coburg freut sich auf Sie, genießen Sie hier Ihre schönsten Wochen des Jahres! Gerade für Familien ist es oft schwer, die unterschiedlichen Wünsche unter einen Hut zu bringen, denn jeder hat so seine Vorstellungen vom idealen Urlaubsprogramm. In Coburg haben Sie deshalb die Wahl zwischen zahlreichen Angeboten für Groß und Klein, für drinnen und draußen. Speziell für die jüngeren Besucher gibt es den Kinderführer und einen Kinderstadtplan mit altersgerechten Tipps und Informationen. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Newsletter.

Besuchen Sie uns bald mal wieder!

Ihr TCC-Team
Tourismus & Congress Service Coburg




Folgende Beiträge finden Sie in unserer neuesten Ausgabe:
  1. Highlight
    Coburgs besondere Angebote bis Oktober
  2. Wussten Sie schon, dass …
    ... Herzog Johann Casimir das erste Coburger Gymnasium gegründet hat?
    ... der Tourismus & Congress Service Coburg seit zehn Jahren online ist?
  3. Unscheinbare Schönheiten
    Das Gartenhäuschen am Goldberg
  4. Coburger Persönlichkeiten
    Friedrich Rückert
  5. Terminkalender
    In der Stadt und im Landkreis Coburg ist das ganze Jahr über viel los …
  6. Standort: Coburg
    Das Sportfachgeschäft "Out Extreme"
  7. Kulinarisches
    Der Coburger Hoflikör
  8. Vorschläge für Tagestouren
    Den Familien stellen wir die Stadtführer für jüngere Gäste vor, Paaren raten wir zu einem Besuch der "Nacht der Kontraste"
  9. News
    Videos online sehen +++ Neue 360-Grad-Bilder +++
  10. Info-Angebote und jetzt NEU, speziell für Gruppenausflüge
    Infomaterial zu unserem maßgeschneiderten Programm für Gruppenausflüge …

 Gewinnspiel
 

Machen Sie mit beim Kennen-Sie-Coburg-Gewinnspiel!

Im Internet unter www.coburg-tourist.de finden Besucher, Entdecker und Freunde von Coburg sämtliche Informationen rund um Stadt und Landkreis. Übersichtlich, aktuell und informativ. Ein Link führt Sie zu unseren Webcams, die Ihnen Live-Eindrücke von Coburg auf dem PC-Bildschirm rufen.

Wir möchten von Ihnen wissen:

Wann ging die erste TCC-Internetseite online?
(Unter dem Punkt "Wussten Sie schon...," finden Sie einen Hinweis auf die Antwort.)

Bitte mailen Sie uns die Lösung bis zum ***XX:MUSTERMONAT***2007. Unter allen Einsendern mit der richtigen Antwort verlosen wir diesmal ????.

Auflösung unseres letzten Gewinnspiels

In der letzten Ausgabe des MailMagazins haben wir Sie gefragt, wann Ferdinand I. Bulgarien für unabhängig erklärte.
Die richtige Antwort lautet:

1908

Je zwei Eintrittskarten für die Ehrenburg mit Führung haben gewonnen:


NAME   NAME   aus STADT   STADT.


Herzlichen Glückwunsch!


nach oben

 Highlight
 

Besondere Angebote und Coburger Highlights

Der Sommer in Coburg hat wieder jede Menge zu bieten, damit Ihr Urlaub ein besonderes Erlebnis wird. Das Veranstaltungsprogramm bis Oktober ist prall und bunt gefüllt, hier einige Beispiele.

Der HUK Open Air Sommer lockt bis 19. August mit kulturellen Highlights an drei Orten. Angesagte Künstler wie Pink, Sasha, Reamonn und Roger Cicero bringen den Schlossplatz zum Kochen. Die Aufführung der "Zauberflöte" bietet die Chance, die Opernstars Deborah Sasson und Gunther Emmerlich ganz nah zu erleben.

Die Erste Allgemeine Verunsicherung kommt auf ihrer Jubiläumstournee nach Tambach. Die Waldbühne Heldritt verspricht Operettenvergnügen unter freiem Himmel, gespielt wird "Der Vogelhändler".


Was haben die guten, alten Schnauferl noch drauf? Die Antwort liefert die Oldtimer Zuverlässigkeitsfahrt nach Gotha und zurück am 4. und 5. August. Schirmherr ist Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha.





Der zweite Coburger Klößmarkt vom 31. August bis 2. September liefert den Beweis, dass unsere Speisekarte noch mehr bietet als die berühmten Bratwürste.

Die dritte Coburger Museumsnacht am 8. September verspricht den Besuchern "Coburgs schönste Nacht". Im illuminierten Hofgarten und an historischen Schauplätzen gibt es überraschende Aktionen und Inszenierungen zu entdecken.

Auf einer Gesamtverkaufsfläche von fast 11.000 Quadratmetern verführt der Flohmarkt am 15. und 16. September zum Stöbern und Feilschen.

Fußgängerzone, Geschäfte und Restaurants zeigen sich von ihrer farbenfrohen Seite, wenn es am 6. und 7. Oktober heißt: "Coburg macht blau".

Unternehmen aus der Region präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen auf der Oberfrankenausstellung vom 13. bis 21. Oktober auf dem Ketschenanger.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.coburg-tourist.de


nach oben

 Glosse
 

Der Coburger Mohralist meint

Jeder Autofahrer genießt die Staus im Umfeld von Straßenbaustellen. Oder Sie etwa nicht? Da findet man zum Rhythmus des Presslufthammers endlich mal seine innere Ruhe. Man sitzt so vor sich hin, fährt ab und zu ein paar Meter weiter und sortiert sich dann wieder brav in die langen Reihen ein. Es macht unbändige Freude, den Bauarbeitern bei ihren Verrichtungen zuzuschauen, während man selbst zum Nichtstun verdammt ist. Ein Gefühl wie Urlaub. Herrlich, wenn das Auto zum Stauto wird!

Diese Freude kann man in Coburg derzeit gleich doppelt erleben. Am Bahnhof sowie am Schlossplatz läuft autofahrerisch derzeit so gut wie nichts. Dafür aber läuft manch einem Ausgebremsten ungebremst die Galle über, wenn er sich im Schneckentempo von hier nach dort quält. Und sofort ergießt sich der Unmut auf alle: auf die Verantwortlichen der Stadt, auf den Typ da vorne, der den Wechsel von Rot auf Grün verpennt hat, auf den Autofahrer im Cabriolet, der seinen schlechten Musikgeschmack in voller Lautstärke an uns allen auslässt. Es ist zum ...

Leute, bleibt cool. Lästige Baustellen sorgen heute dafür, dass morgen der Verkehr unbelästigt fließt. Und ob Ihr Euch nun aufregt oder nicht: Schneller kommt Ihr trotzdem nicht voran. Deshalb, liebe unbeirrt Wartende und hirnverwirrt Rasende, liebe Ausharrer und Hufescharrer, liebe Stausteher und Durchdreher: Nur weil es mal nicht mit Vollgas voran geht, braucht man noch lange nicht mit voller Wucht auf die Spaßbremse zu treten. Und überhaupt: Lasst es Euch gut gehen.

Adele!

Euer Mohralist


nach oben

 Wussten Sie schon, dass…
 

Eine steinerne Figur des Gründers ziert eine Ecke des Renaissance-Gebäudes. Sie wird am Ende jedes Schuljahres beim Stiftungsfest von den jahrgangsbesten Schülern bekränzt.

Berühmte Schüler des "Casi" waren zum Beispiel Michael Erich Franck, ein Romanautor der Rokokozeit, und Georg Hansen, einer der Widerstandskämpfer des 20 Juli 1944. Auch Johann Caspar Goethe drückte hier die Schulbank. Sein Sohn, Johann Wolfgang Goethe, kommentierte diese Zeit in dem Werk "Aus meinem Leben, Dichtung und Wahrheit", erstes Buch, mit folgenden Worten: "Er hatte seine Jugend auf dem Coburger Gymnasium zugebracht, welches unter den deutschen Lehranstalten eine der ersten Stellen einnahm. Er hatte daselbst einen guten Grund in den Sprachen, und was man sonst zu einer gelehrten Erziehung rechnete, gelegt." Auch der große Dichter selbst verbrachte einige Tage in Coburg und war angetan: "... die Landschaft ist außergewöhnlich schön."


nach oben

 I love Coburg
 

Unscheinbare Schönheiten

Die schönen Fleckchen des Coburger Landes drängen sich nicht auf, sie wollen entdeckt werden. Dazu braucht der Wanderer nicht viel mehr als empfangsbereite Sinne und die Muße, um für einen Moment innezuhalten. Wer mit offenen Augen unterwegs ist, findet sie, diese stillen Kostbarkeiten. Coburg – I love it.

Das Gartenhäuschen von Friedrich Rückert

Die Goldbergstraße im Coburger Stadtteil Neuses öffnet sich an ihrem Ende zu einer lauschigen Allee. Ein eingewachsener, gepflegter Weg führt nach rund 20 Metern zu einer kleinen Lichtung auf dem Goldberg. Hier befindet sich ein zweigeschossiges Häuschen, und die Tafel am Eingang verrät: "Friedrich Rückerts Goldberggarten. Die Lieblingsstätte seines Ruhens und dichterischen Sinnens." Der Apfelbaum vor dem Eingang spendet bei sommerlichen Temperaturen angenehmen Schatten. Außer Vogelzwitschern ist nichts zu hören und es scheint, als ob der große Dichter jeden Moment aus dem Wald herausstapfen würde, um sich in sein Refugium zurückzuziehen.


nach oben

 Terminkalender
 

In der Stadt und im Landkreis Coburg ist das ganze Jahr über viel los.

Einen aktuellen Überblick können Sie sich unter Veranstaltungen verschaffen.

nach oben

 Coburger Persönlichkeiten kurz und knapp
 

Friedrich Rückert – Dichter und Orientalist

Die Persönlichkeit Friedrich Rückert ist einmalig in der deutschen, ja selbst in der europäischen Geschichte. Rückert war Sprachgenie, Philosoph, Naturfreund, Ästhet, Philologe, Patriot, Familienvater. Coburg ist die wohl wichtigste Station im Leben des genialen Dichter-Orientalisten, hier fühlte er sich zu Hause wie sonst nirgends.


Friedrich Rückert wurde am 16. Mai 1788 in Schweinfurt geboren. Der berühmte Orientalist Joseph von Hammer führte den jungen Deutschen ins Arabische und Persische ein – der Grundstein für eine erstaunliche Laufbahn. Später übersetzte Rückert den Koran ins Deutsche und schrieb die bekannten "Kindertodtenlieder". 1820 ließ er sich in Coburg nieder.
Im Jahr 1838 wurde Neuses sein Refugium, der nahe gelegene Goldberg der geliebte Aufenthaltsort. Am 31. Januar 1866 starb Friedrich Rückert.

Ein neu aufgelegter Folder liefert ausführliche Informationen über Friedrich Rückert und sein Leben in Coburg. Er ist erhältlich beim TCC.


nach oben

 News
 

Filmbeiträge ansehen, wo und wann Sie wollen

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, heißt es. Noch lebendiger sind bewegte Bilder, zum Beispiel das Video "Entdecken Sie Coburg..." auf der TCC-Homepage. Eine große Auswahl an aktuellen Kurzbeiträgen im Flash- und im Streaming-Format finden Sie im Internet unter www.itv-coburg.de. Hier können Sie durch ein umfangreiches Videoarchiv stöbern und nachsehen, welche Themen Coburg bewegen. Das Angebot umfasst zum Beispiel Sport, Lifestyle, Jugend und Unterhaltung.


Die Vestestadt in einer neuen Dimension

So bekommen Sie Coburg sonst nicht zu sehen:
Im Internet unter www.coburg-virtual.de sind bekannte Plätze, Straßen und Gebäude in der 360-Grad-Perspektive dargestellt. Sie können mit den Tasten navigieren und so den Bildausschnitt selbst bestimmen. Probieren Sie es aus und entdecken Sie Markt, Veste, Hofgarten und andere Ensemble mit ganz anderen Augen!


nach oben

 Vorschläge für Ihre Erlebnistour
 

Vorschläge für Ihre Erlebnistour

Der TCC-Newsletter schlägt Ihnen auch in der neuesten Ausgabe Erlebnistouren für "Coburg mit Kindern" und für "Coburg zu zweit" vor. Diesmal legen wir Ihnen die speziellen Stadtführer für die jüngeren Gäste ans Herz, den Paaren empfehlen wir einen Besuch der "Nacht der Kontraste".

Mit Kindern in Coburg
Da haben die Eltern eine tolle Entdeckungstour zusammengestellt, die auch dem Nachwuchs Spaß machen könnte. Doch der honoriert den guten Willen mit wenig Begeisterung. - Väter und Mütter können davon ein Lied singen ...

Die Lösung ist handlich, informativ und pädagogisch wertvoll: unsere Kinderstadtführer für unterschiedliche Altersgruppen. Sie haben die Auswahl aus dem faltbaren Kinderstadtplan, dem Heft "Ich zeig' Dir Coburg" und dem Büchlein "Entdecke Coburg!". Gern berät Sie die Tourist-Information, welche Publikation für Ihren Spross die passende ist. Die Kinderstadtführer nehmen die Perspektive der jungen Besucher ein und zeigen nicht nur den Weg zu den klassischen Attraktionen, sondern auch zu anderen extrem wichtigen Einrichtungen, wie Eisdiele, Fußballplatz und Schwimmbad. Die Kinderstadtführer vereinen Wissenswertes und Überraschendes, Rätsel und Malvorlagen. Von Kindern für Kinder.


Zu zweit in Coburg
Eine solche Nacht haben Sie noch nicht erlebt ... Zugegeben, ein großes Versprechen, aber die "Nacht der Kontraste" am 8. September wird es sicher einlösen. Die dritte Auflage der Coburger Museumsnacht lockt von 18 bis 1 Uhr mit Genüssen für alle Sinne. Zum Beispiel an verschiedenen historischen Schauplätzen, die in dieser Nacht ihre Pforten öffnen. Wir aber laden Sie ein, die Innenstadt zu verlassen, und zwar für einen unvergesslichen Spaziergang durch den Hofgarten. Nachdem Sie sich bei einem romantischen Dinner gestärkt haben, geht es über den Schlossplatz, dann vorbei an der Reithalle und hinein in die geheimnisvoll illuminierte Parkanlage. Die Lichtinstallationen in Bäumen und am Wegesrand verzaubern Ihre Augen aus jeder Perspektive neu. Hier murmelt Musik aus der Dunkelheit, dort dreht sich ein Lichtrad. Verlaufen können Sie sich nicht, folgen Sie einfach Ihrer Intuition oder den anderen Besuchern, die – ebenso staunend und fasziniert wie Sie – den Hofgarten neu entdecken.

Weitere Informationen zu den Zielen sowie detaillierte Wegbeschreibungen erhalten Sie in der Tourist-Information (Coburg, Herrngasse 4, Tel.: 09561/7418-0).


nach oben

 Standort Coburg
 

Fokus: Out Extreme

Auf der Lauterer Höhe, direkt an der A73, treffen sich Profi- und Amateursportler im "Out Extreme". Dieses Sportfachgeschäft ist in seiner Art in der Region einzigartig. Auf einer Verkaufsfläche von über 600 Quadratmetern finden Outdoor-Sportler komplette Ausrüstungen für Triathlon, Laufen, Rad- und Skisport, Nordic Fitness usw.

Außerdem gibt es alles, was die Aktiven so brauchen, wenn sie gerade keinen Sport treiben, zum Beispiel Accessoires, Reisezubehör und Sonnenbrillen. Das "Out Extreme" führt ausschließlich hochwertige Produkte in Markenqualität. Für die kompetente Beratung sorgt ein Team von Mitarbeitern, die selbst Outdoor-Sportler sind. Zum Konzept gehört auch eine Sports Bar mit Biergarten, die mit gesunder, schmackhafter Küche verwöhnt. Hier kann man in lockerer, aber gepflegter Atmosphäre zusammensitzen und den herrlichen Blick übers Land genießen. Für Geburtstagspartys und andere Feiern kann die Sports Bar gemietet werden.


nach oben

 Kulinarisches
 

Geheimnisvoll und wohltuend: der Coburger Hoflikör

Der bekannte Coburger Hoflikör wird in der Hofapotheke am Marktplatz nach einem uralten, geheimen Rezept hergestellt. Unbestätigten Gerüchten zufolge wurde das Rezept des Kräuterlikörs vor Generationen bei Ausgrabungen in der über 460 Jahre alten Hofapotheke entdeckt. Wer weiß?

Eine gesicherte Erkenntnis dagegen ist, dass der Hoflikör unter Genießern viele Freunde hat. Sie schätzen den süßen, aber kräftigen und würzigen Geschmack. Der starke Kräuter eignet sich nicht nur als Verdauungshilfe nach einem opulenten Mahl. Er schmeckt auch auf Vanilleeis, als Sommerdrink mit Mineralwasser oder gemixt mit Blue Curaçao.

Bis heute wird der Hoflikör nach dem originalen Rezept hergestellt und abgefüllt, und zwar in sorgfältiger Handarbeit ohne jegliche Maschinenhilfe. Das Rezept wird weiter streng gehütet und ist nur dem Hofapotheker bekannt. Sie erhalten die Spezialität aus der Hofapotheke in verschiedenen Flaschengrößen. Wohl bekomm’s!


nach oben

 Info-Anforderung
 

Volles Programm für Gruppenausflüge!

Die Vestestadt bietet Reisegruppen ein Ausflugsprogramm, dem es an nichts fehlt. Ganz individuell, nach den einzelnen Bedürfnissen und Interessen zusammengestellt. Infos finden Sie hier.


Der TCC - Tourismus & Congress Service Coburg

begleitet Sie mit Rat und Tat!

Herrngasse 4 - 96450 Coburg

Tel. +49 (0) 9561/ 7418-0
Fax +49 (0) 9561/ 7418-29
e-mail: info@coburg-tourist.de

Öffnungszeiten:

Sommer 1.4. - 31.10.
Mo. - Fr. 9.00 - 18.30 Uhr und Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

Winter 1.11. - 31.3.
Mo. - Fr. 9.00 - 17.00 Uhr und Sa. 9.00 - 13.00 Uhr


nach oben