Ausgabe 3/2011

Bitte Grafiken in Ihrem E-Mail Programm nachladen!

MailMagazin

TC | Tourismus Coburg

Download als PDF

Hallo liebe Coburg-Freunde,


starten Sie mit uns in die schönste Zeit des Jahres! Wir laden Sie ein, Coburg bei milden Temperaturen und herrlichem Sonnenschein zu entdecken. Passend zum Auftakt der Freiluftsaison dürfen Sie schon jetzt auf wunderbare Veranstaltungen und sommerliche Angebote gespannt sein! Erleben Sie Kunst und Kultur, machen Sie sich auf zu erfrischenden Outdoor-Aktivitäten oder gönnen Sie sich kulinarischen Hochgenuss. Im aktuellen TC MailMagazin haben wir speziell für Ihren Aufenthalt eine Auswahl der besten Attraktionen und Informationen zusammengestellt. Coburg ist immer eine Reise wert. Überzeugen Sie sich selbst!

Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team - Tourismus Coburg
01 Highlights
02 Schlösser, Schätze und Geschichten
03 Coburg Aktiv
04 Luther und seine Wegbegleiter
05 Coburgs Nachbarn
06 Coburg für Kinder
07 Kulinarisches
08 Persönlichkeiten
09 Stadtbild Coburg
10 News

Terminkalender
In der Stadt und im Landkreis Coburg ist das ganze Jahr über viel los.
Einen aktuellen Überblick erhalten Sie auf
www.coburg-tourist.de
unter Veranstaltungen.

Weitere Informationen und Veranstaltungstipps erhalten Sie auch unter

www.twitter.com
www.facebook.com
www.coburg-tourist.de/blog
Informationen
Infomaterial über Stadt
und Land Coburg einfach
per E-Mail anfordern…
Vorschau

Machen Sie mit beim Coburg-Gewinnspiel!


Wir möchten von Ihnen wissen:

Unter welchem Motto steht die diesjährige 8. Regionale Museumsnacht?
Bitte mailen Sie uns die Lösung bis zum 7. Juni 2011.
Unter allen Einsendern mit der richtigen Antwort verlosen wir diesmal

eine Übernachtung für 2 Personen im Doppelzimmer mit Frühstück im
Hotel am Markt***, Marktplatz 3 in Neustadt bei Coburg.

Das letzte Mal hat gewonnen: Herr Martin Herrmann aus Gladbeck.
Herzlichen Glückwunsch!

Besondere Angebote und Coburger Highlights

01

Frühlingshafte Wellness- und Sauna-Angebote: Pure Entspannung in der ThermeNatur
Zu einem frühlingshaften Sauna-Abend nach dem Motto "Gesund mit Kräutern im Wonnemonat" lädt die ThermeNatur Bad Rodach am 14. Mai ab 17:30 Uhr alle ein, die jetzt endgültig die Frühjahrsmüdigkeit vertreiben wollen. Erleben Sie eine Reihe frühlingsfrischer Aufgüsse, wie den duftenden Eisaufguss "Maientau" oder einen Menthol-Aufguss mit der kühlenden und stimulierenden Wirkung der Minze. Anlässlich des diesjährigen Vatertags veranstaltet die ThermeNatur am 2. Juni ein erholsames "Vatertags-Special". Relaxen dürfen die Väter bei einem gratis Glas des fränkischen Grundnahrungsmittels, einer 20-minütigen Fußmassage und ausgiebigem Saunieren, nach oder anstatt der traditionellen Wanderung. www.therme-natur.de

Spannende Natur: Tambacher Luchstage
Der Veranstaltungskalender des Wildparks Tambach hält in diesem Jahr ein ganzes Erlebnispaket für interessierte Besucher bereit. Auf dem Programm stehen unter anderem die Tambacher Luchstage – denn der Luchs ist das Wildtier des Jahres 2011. Der Wildpark Tambach möchte Sie über diese besondere Raubkatze informieren und veranstaltet spezielle Führungen sowie den "Luchstag" mit einem interessanten Vortrag am Sonntag, den 22. Mai. Mit etwas Glück kann dann auch der Nachwuchs des Luchspaars "Bonnie" und "Clyde" bestaunt werden. Weitere Termine zu den "Luchstagen" finden Sie auch unter www.wildpark-tambach.de

Pflichttermin für Puppenliebhaber: Das 20. Internationale Puppenfestival
Ob Kinder, Eltern oder Sammler: Wer Puppen, Bären und anderes Spielzeug liebt, sollte zwischen dem 29. Mai und 5. Juni einen Besuch in Neustadt bei Coburg einplanen. Das Internationale Puppenfestival ist eine wahre Großveranstaltung und lockt alljährlich tausende Besucher aus der ganzen Welt an. Freuen Sie sich auf eine riesige Auswahl an Puppen, Künstlerpuppen, Plüschtieren, Eisenbahnen, Miniaturen und Spielzeugen. Neben verschiedenen Sonderausstellungen, Workshops und Flohmärkten wartet ein buntes Rahmenprogramm auf Sie. Schon jetzt ist ein toller Familiennachmittag garantiert! www.puppenfestival-neustadt.de

Kreative Ideenschmiede: Die 23. Coburger Designtage
Erleben Sie Coburg als Designhochburg! Bereits zum 23. Mal widmet sich Coburg ganz der Welt der Gestaltung. Vom 31. Mai bis zum 5. Juni dürfen auch Sie daran teilhaben: Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das Hofbrauhaus und sein Außengelände. Entdecken Sie fantastische Lichtinstallationen und eindrucksvolle Rauminszenierungen für alle Sinne. Gleichzeitig wird auch Coburgs Altstadt unter dem Motto "Design findet Stadt" zur bezaubernden Kulisse. Interessenten finden außerdem im Designtage-Shop (Herrngasse 7) zahlreiche inspirierende Produktideen. www.coburger-designtage.de

Das hat Tradition: 143. Coburger Pfingstkongress
Zum jährlichen Pfingstkongress des Coburger Convents bevölkern zahlreiche Studenten mit bunten Hüten und Säbeln die Stadt. Auch in diesem Jahr werden vom 10. bis 14. Juni viele Gäste der über 100 Studentenverbindungen aus 45 Hochschulorten in Deutschland und Österreich vertreten sein. Auf dem Festprogramm stehen gleich mehrere Höhepunkte: Am beliebtesten erweist sich stets das große Marktfest am Pfingstdienstag, das in traditioneller Weise durch Coburgs Oberbürgermeister um 11 Uhr auf dem Marktplatz eröffnet wird. www.coburger-convent.de

Kunst & Kultur: 14. Oberfränkische Malertage Seßlach
Zum 14. Mal treffen Künstler zu den Oberfränkischen Malertagen zusammen. Jedes Jahr begegnen sie sich in einer anderen Stadt, um sich intensiv mit dieser auseinanderzusetzen. Vom 26. bis zum 29. Mai steht diesmal die mittelalterliche Stadt Seßlach unter dem Motto "Drei Tore zur Kunst". Während dieser Tage wird die ganze Stadt zum ultimativen Atelier, denn in allen Straßen, Gassen und Gebäuden wird eifrig gezeichnet, gemalt und skizziert. Die Ergebnisse dieser Kunstveranstaltung sind ab dem 5. Juni in einer beeindruckenden Vernissage in Seßlach zu bewundern.
www.oberfraenkische.malertage.site.ms

Größter Freiluft-Basar Oberfrankens: der Coburger Flohmarkt
Mit dem Coburger Flohmarkt erleben Sie eine Veranstaltung mit Kultcharakter! In der Nacht vom 25. zum 26. Juni wird Coburgs Altstadtkern zum größten Flohmarkt Oberfrankens. Auf dem riesigen Basar kann nach Herzenslust nach modernen Schnäppchen gestöbert oder um nostalgische Schätze gefeilscht werden. Als besonderer Geheimtipp gilt ein Flohmarkt-Besuch in der späten Nacht zum Samstag. Dann sind die Stände oft nur mit Kerzenschein beleuchtet und regen zu einem romantischen Spaziergang an. www.coburg-tourist.de


Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.coburg-tourist.de.

nach oben

Schlösser, Schätze und Geschichten

02

Lassen Sie sich entführen: 8. Regionale Museumsnacht 2011
Die spektakuläre "Regionale Museumsnacht Coburg-Südthüringen" steht in diesem Jahr ganz unter dem Motto "Geheimnisse, Geschichten, Genüsse". Am 14. Mai von 18 bis 24 Uhr erwartet Sie ein wunderbarer Ausflug zu zwölf regionalen Museen. Besucher erhalten zahlreiche Informationen zu künstlerischen, naturwissenschaftlichen und volkskundlichen Themen. Außerdem bieten alle Einrichtungen einzigartige Sonderprogramme und einen Hochgenuss für die Sinne: Seien Sie gespannt auf lustige Kinderzaubereien, exzellente Theatervorführungen, ausgesuchte Konzerte, köstliche Menüs und spannende Showeinlagen. Die Regionale Museumsnacht ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil des kulturellen Lebens in der Region geworden. Auch dieses Jahr werden die Besucher wieder durch ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie überrascht!
Die zum Eintritt und Nutzung des Shuttle-Service benötigten Bändchen sind ab sofort im Internet unter www.shop.vrb-coburg.de und in den VR-Bank-Filialen in Coburg und Sonneberg sowie in den Tourist-Informationen Coburg und Sonneberg erhältlich (Vorverkauf 2,- EUR, Abendkasse 4,- EUR, Kinder und Jugendlich bis zu 16 Jahren haben freien Eintritt). www.regionale-museumsnacht.de

Folgende Museen werden in diesem Jahr vertreten sein:
Meeresaquarium Nautiland, Sonneberg
Heimatmuseum Bad Rodach, Haus des Gastes
Otto-Ludwig Museum, Eisfeld
Heimatmuseum, Grub am Forst
Zweiländermuseum Rodachtal, Straufhain OT Streufdorf
Deutsches Spielzeugmuseum Sonneberg
Jagd- und Fischereimuseum Schloss Tambach
Astronomiemuseum der Sternwarte Sonneberg
Museum Neues Schloss Rauenstein
Schloss Rosenau
Europäisches Museum für Modernes Glas
Heimatmuseum Seßlach

nach oben

Coburg Aktiv

03

Urlaubsstimmung pur: Die Biergarten- und Brauerei-Tour Süd
Passend zu frühlingshaften Temperaturen und herrlichem Sonnenschein, laden wir Sie ein einen Wanderweg voller Treffpunkte von Lebensfreude und Gaumenschmankerln zu erkunden. Auf dieser rund 27 Kilometer langen Tour entdecken Sie die schönsten Biergärten in der Region. An herrlichen Sommertagen führt Sie der Wanderweg durch idyllische Ort- und Landschaften, mit der Möglichkeit immer wieder bei gekühlten Getränken zu pausieren. Begeben Sie sich auf einen wunderschönen Rundwanderweg mit Start- und Zielpunkt in der Stadt Seßlach. Herzstück dieses mittelalterlichen Örtchens ist das Kommunbrauhaus. Die dort gebrauten Spezial-Biere können Sie nur innerhalb der Stadtmauern, in einer der zahlreichen Gaststätten und Biergärten rund um den Marktplatz der Altstadt genießen. Den nächsten Halt können Sie in Heilgersdorf bei Brauerei Scharpf einlegen. Der Weg führt Sie weiter über Memmelsdorf in den Itzgrund, wo Sie bei Schleichers Bräustübla rasten können. Danach geht es über Schottenstein weiter nach Watzendorf. Den Rückweg nach Seßlach erreichen Sie über Krumbach.


Mit Schwung in den Frühling: Die Sommerbadesee-Tour
Wer statt einer aktivierenden Wanderung eher eine erfrischenden Radtour bevorzugt, ist mit der Sommerbadesee-Tour bestens beraten! Dabei handelt es sich um einen rund 66 Kilometer langen Weg mit vielen Möglichkeiten in Biergärten einzukehren, an Rastplätzen ein Picknick zu machen und in regionalen Gasthöfen zu speisen. Start- und zugleich Endpunkt ist der Coburger Marktplatz. Von dort aus geht es in den angrenzenden Landkreis Lichtenfels an zwei tolle Badeseen. Die Sommerbadesee-Tour kann durchaus auch als Wochenendtrip geplant werden, mit Übernachtung auf einem der komfortablen Campingplätze.

nach oben

Luther und seine Wegbegleiter

04

Das geht ins Ohr: Auf den Spuren Martin Luthers

Folgen Sie den Spuren Martin Luthers auf einen etwas anderen Rundgang! Die Tour führt Sie durch die Innenstadt von Coburg. Damit Sie die 18 Stationen leicht finden, erhalten Sie bei der Tourist-Info (Herrngasse 4) einen Lageplan sowie einen MP3-Player. Dieser Audio-Guide informiert Sie auf der Strecke über Interessantes und Bemerkenswertes. So können Sie das Tempo und den Ablauf Ihrer Tour nach Belieben gestalten!


Station 8: Der Hofgarten – Auf dem Weg zur Veste

Im Jahr 1530 weilte Martin Luther unter dem Schutz von Kurfürst Johann dem Beständigen für ein halbes Jahr auf der Veste Coburg. Sie gilt seither als bedeutende Erinnerungsstätte des großen Reformators, neben der Wartburg und den Lutherstädten Eisleben und Wittenberg. Der Weg vom Marktplatz zur Veste dauert zu Fuß etwa eine halbe Stunde und führt Sie durch das grüne Herz der Stadt – den Coburger Hofgarten. Wem der Anstieg zu anstrengend ist, kann auf den gemütlichen Veste-Express zurückgreifen. Auf der Strecke durch den idyllischen Hofgarten bleibt auf jeden Fall genug Zeit Erstaunliches über Martin Luthers Aufenthalt in Coburg zu erfahren. Zunächst befassen wir uns mit Zitaten von Goethe, Tolstoi, Rousseau und Novalis. Nach diesem Kurztrip in die Geistesgeschichte halten wir ein paar Daten zu Luthers Leben für Sie bereit. Zum Schluss, nun sind Sie auch schon fast auf der Veste angekommen, geben wir noch zwei Randbemerkungen zum Besten, die wir uns einfach nicht verkneifen können.


Die Station – der Hofgarten – finden Sie hier: www.coburg-tourist.de

Weitere Informationen zu Martin Luther, seinem Wirken und seinen Wegbegleitern unter www.coburg-tourist.de.

nach oben

Coburgs Nachbarn

05

Entdecken Sie Coburgs Nachbarn!
Der Veranstaltungskalender der Stadt Coburg hält eine Menge Glanzpunkte für seine Gäste bereit. Aber auch das Umland lockt mit interessanten Zielen und kurzweiligen Tagesausflügen, wie die Gemeinde Itzgrund im oberfränkischen Landkreis Coburg. Besucher, die die Region von ihrer zünftigen Seite kennenlernen wollen, sind beim 3. Gleußener Säufest am 12. Juni 2011 genau richtig. Die Veranstaltung ist jedoch nicht nur aufgrund ihres köstlichen gastronomischen Angebots besonders beliebt – das gleichzeitig stattfindende Oldtimer-Treffen im Ortskern ist unter Automobil-Liebhabern ein absoluter Geheimtipp.

nach oben

Coburg für Kinder

06

Sommer, Sonne, Sonnenschein: Start der Freibad-Saison
Wasserratten und Sonnenanbeter aufgepasst: Das Warten hat ein Ende, denn endlich öffnen die Freibäder im Stadt- und Landkreis Coburg ihre Pforten und locken mit fröhlichem Badespaß bei sommerlichen Temperaturen. Das Coburger Erlebnisbad Aquaria bietet verschiedene Becken sowie Sprungtürme von einem bis zehn Metern, außerdem großflächige Liegewiesen und sogar einen Grillplatz. Wem das noch nicht genug ist, hat die Möglichkeit sich bei Beachvolleyball oder Basketball zu verausgaben. Geöffnet ist ab Mitte Mai täglich von 8 bis 20 Uhr. www.suec.de/aquaria/aktuelles/aquaria_12072010.php
Weitere Möglichkeiten zur Abkühlung in Coburgs Umgebung finden Sie hier:
Freibad Sonnefeld www.sonnefeld.de
Waldbad Bad Rodach www.vs-badrodach.de/waldbad_am_georgenberg.htm
Märchenbad Neustadt www.bademehr.de

Spaß und Spiel für die ganze Familie: Das Coburger Frühlingsfest
Im Wonnemonat Mai ist es an der Zeit den Frühling endgültig willkommen zu heißen! Zu diesem Anlass findet vom 13. bis 22. Mai das traditionsreiche Coburger Frühlingsfest statt. Seit vielen Jahren zieht es tausende Besucher auf den Ketschenanger. Natürlich ist hier für jeden Geschmack etwas dabei: Neben einem bunten Programm, ausgelassener Livemusik, Fest-Gastronomie und tollen Ständen sorgen attraktive Fahrgeschäfte und ein spezieller Kindertag für viel Spaß und Vergnügen.

nach oben

Kulinarisches

07

Kulinarisches – Auftakt der Biergarten-Saison
Unbedingt einen Besuch wert ist das beeindruckende Schloss des Untermerzbacher Ortsteils Gereuth, welches am östlichen Rand des Naturparks Hassberge in Unterfranken gelegen ist. Gäste sind herzlich eingeladen schöne Stunden im Schlossrestaurant zu verbringen. Vor allem dürfen sich Besucher auf ein besonderes gastronomisches Angebot während der Sommermonate freuen. Der in den idyllischen Schlosspark integrierte "Grill Biergarten" dient als ideales Ausflugsziel oder Zwischenstopp bei ausgedehnten Rad- und Wandertouren, wie wir Sie bereits unter Rubrik 3 "Coburg Aktiv" vorgestellt haben. Gönnen Sie sich eine Auszeit bei kühlem Bier und frischen Getränken, einem köstlichen Grillbuffet, deftigen Brotzeiten mit hausgemachtem Obatzer oder beim Spanferkelessen.
(Öffnungszeiten: 1. Mai bis Oktober, Mo.-Sa. ab 14 Uhr, Sonn- und Feiertage ab 11 Uhr) www.schloss-gereuth.de

nach oben

Persönlichkeiten

08

Im Gespräch mit Silvio Schweinsberg von Borderland Tours.
Herr Schweinsberg, Sie sind kreativer Jungunternehmer und betreiben zusammen mit Steve Gärtner die Firma Borderland Tours in Streufdorf, welches circa 30 Kilometer von Coburg entfernt liegt. Wie der Name schon sagt, dürfen Gäste bei Ihnen regionale Grenzlandtouren erleben. Damit setzen Sie völlig neue touristische Impulse für die Region im Grenzland zwischen Thüringen und Bayern. Was verbirgt sich hinter diesen etwas anderen Ausflugstouren?
Borderland Tours veranstaltet geführte Erlebnistouren für Jedermann. Je nach Wunsch können bei uns Quad-, Mountainbike-, Nordic Walking- oder Walking-Touren gebucht werden. Bei allen Touren stehen wir den Gästen durch professionelle und ortskundige Begleitung während der gesamten Tour zur Seite. Die Besonderheit der Ausflüge besteht unter anderem in der natürlich gegebenen geografischen Lage, dem ehemaligen Grenzgebiet. Waren früher Besuche dieses Gebiets verboten, dient die innerdeutsche Grenze heute als Attraktion. Durch unsere Touren führen wir die Gäste direkt an die Grenze und lassen sie damit die Geschichte Deutschlands "hautnah" erleben. Das eigene Bewusstsein für Vergangenheit des Landes wird geschult und gerät dadurch nicht in Vergessenheit.

Die thüringisch-fränkische Landschaft ist aber nicht nur aufgrund ihrer bewegten Vergangenheit einzigartig, auch ist sie unter Kennern ein wahrer Geheimtipp. Auf welche Angebote und Aktionen dürfen Touristen hier noch gespannt sein?
Teilnehmer dürfen sich neben dem Ausflug an sich natürlich auch von der Naturbelassenheit und Ursprünglichkeit der Gegend mit ihrer Weite, Wäldern und verschiedenen Landschaftsbildern überzeugen. Auf unseren Grenzland-, Burgen-, Kelten- oder Museums-Touren erleben die Gäste viel Sehenswertes und machen beeindruckende Entdeckungen der Natur. Aber auch Senioren und Familien sind bei uns willkommen, wir planen auch gerne individuell. Übergeordnet steht unsere Idee von Aktivurlaub. Gäste dürfen sich bei uns auf ein großes Sportangebot und natürlich das Highlight Quadfahren freuen. Mit unserem neuen "Cafè im Hof" von Familie Gärtner ist auch für Gästezimmer und köstliche Bewirtung gesorgt.

Um die Region nachhaltig zu fördern und Touristen mit den Vorzügen dieser vertraut zu machen, sind vor allem gute Ideen aus dem Einzugsgebiet gefragt. Wie kam die Gründung von Borderland Tours zustande?
Viele Menschen versuchen ihr Hobby zum Beruf zu machen, bei uns folgten diesem Traum Taten. Als Nordic Walking Trainer unterrichte ich Interessierten seit Mai 2010 die richtige Walking-Technik. Darüber hinaus war es mir als passionierter Langstreckenläufer und Triathlet ein Anliegen, das bisherige Angebot auf Running und Biken zu erweitern. Gemeinsam mit Steve Gärtner wurde der Gedanke des Anbietens von Aktivurlaub geboren. Als selbstständiger Malermeister sanierte er einen denkmalgeschützten Dreiseithof in Streufdorf. Um das mittelständige Laubengang-Gebäude einer sinnvollen Nutzung zuzuführen, entstand die Idee zu Café und Gästezimmern. Es ist seit Ostern eröffnet.

Eine letzte Frage für besorgte Umweltschützer: Quadfahren in der Natur – wie lässt sich das vereinen?
Borderland Tours arbeitet eng mit allen betroffenen Instanzen wie der Naturschutzbehörde, den umliegenden Gemeinden sowie mit dem Thüringer Forstamt zusammen. Dabei werden Gebote beachtet und die Touren nur auf genehmigten und erlaubten Strecken mit Geschwindigkeitsbegrenzung durchgeführt. Wir als Tour-Guides achten dabei sehr auf die Einhaltung der entsprechenden Regelungen.
www.cafe-im-hof.com
www.borderland-tours.de

Herr Schweinsberg, wir danken Ihnen für das Interview!


nach oben

Stadtbild Coburg

09

Ein echtes Original: Das Coburger Hofbrauhaus damals und heute
Entdecken Sie ein Stück echter Brauerei-Historie und Coburgs Werte und Wandel! Weltweit zählt Oberfranken mit seinen über 300 Brauereien zu der Region mit der höchsten Brauereidichte. Im Jahr 1857 wurde in Coburg die Actien-Bierbrauerei gegründet, zu deren Aktionären unter anderem Herzog Ernst II. von Sachsen Coburg und Gotha gehörte. Bereits ein Jahr später (1858) war das Hofbrauhaus Coburg bierbrauend tätig. Ab 1886 erfolgte eine Umbenennung des damaligen Unternehmens in Coburger Bierbrauerei AG. Eine weitere Namensänderung wurde 1912 vollzogen – mit der Genehmigung von Herzog Eduard von Sachsen Coburg und Gotha lautete die neue Bezeichnung auf Hofbrauhaus Coburg AG. Unter diesem Dach lief die Bierproduktion in den Folgejahren mit rund 100.000 Hektolitern jährlich auf Hochtouren, als "Coburg Bavarian Beer" wurde der fränkische Gerstensaft sogar in die USA exportiert! 1921 übernahm die Münchner Paulaner AG den Betrieb. 1981 wurde die Bierproduktion aufgrund des stark sinkenden Absatzes nach 123 Jahren eingestellt und bis 1990 nur noch Coburger-Hofbräu-Biere gebraut. Bis zum Großbrand am 13. Februar 1999 wurde immer wieder über den Verbleib des Gebäudes diskutiert.
Trotz eines hohen Sachschadens wurde das massive Steingebäude nicht zu schwer zerstört. Die damaligen Eigentümer entschieden sich für einen Wiederaufbau des Traditionshauses und beschlossen die Errichtung des Dienstleistungs- und Designzentrums Coburg. Noch im gleichen Jahr wurde der Aufbau des Hofbrauhauses fertiggestellt und erhielt zugleich eine neue Bedeutung mit dem Fachbereich Design und Studiengängen wie Innenarchitektur und Integriertes Produktdesign der Hochschule Coburg. Noch heute wird das Gelände weiterentwickelt – bis zum Wintersemester 2012/2013 soll ein Neubau im Anschluss an die Alte Darre errichtet werden, welcher überwiegend auf Gewölbekellern stehen soll. Wer sich von der besonderen Atmosphäre des Hofbrauhauses überzeugen möchte, besucht am besten die in diesem Jahr zum 23. Mal stattfindenden Coburger Designtage. Gestaltungsideen, Installationen, Produktentwicklungen, Vorträge und Diskussionen – all das steht auf dem 6 Tage andauernden Programm, welches jährlich tausende Besucher aus der ganzen Welt anlockt.

nach oben

News

10

Im Trend: Wildpark und Kunstsammlungen erobern das Social Web
Zunehmend entdecken auch Museen das Social Web zur Unterstützung ihrer Öffentlichkeitsarbeit. So sind neuerdings die Kunstsammlungen der Veste Coburg und des Europäisches Museums für Modernes Glas sowie der Wildpark Tambach im sozialen Netzwerk Facebook zu finden. Facebook-Nutzer und zugleich Fans des Wildparks bzw. der Kunstsammlungen werden so noch einfacher über interessante Neuheiten, Aktionen, Events und Angebote ihrer Lieblingsseiten informiert. Probieren Sie es aus!
www.facebook.com/WildparkSchlossTambach
www.facebook.com/kunstsammlungen.coburg


Jetzt wird es gemütlich: Neue Bänke am Goldbergsee
Vor den Toren Coburgs, Richtung Beiersdorf, befindet sich das Naherholungsgebiet um den Goldbergsee, welches sich unter den Einheimischen sehr großer Beliebtheit erfreut. Aber nicht nur Sport- und Fitnessfans kommen hier durch Radtouren und der Möglichkeit zum Joggen, Walken und Wandern auf ihre Kosten: Das Gebiet rund um den Goldbergsee eignet sich durch seine Liegewiesen und frische Luft auch bestens zum Relaxen! Erst kürzlich wurden von Bürgern 20 Bänke gespendet, die meist an einen lieben Menschen erinnern. Damit sind auch dem Rasten, Picknicken oder Entspannen keine Grenzen mehr gesetzt. Wenn die Sonne im Wasser des Goldbergsees glitzert, können Sie auf einer der Bänke den Alltag wunderbar hinter sich lassen!


Spannung, Spiel und gute Laune: Das Familien-Outlet in Bad Rodach
Ein faszinierendes Einkaufs-Erlebnis für Groß und Klein bietet jetzt das neue Familien-Outlet in Bad Rodach. Entdecken Sie auf 650 m² Outlet-Shopping zu Schnäppchen-Preisen sowie ausgewählte Produkte aus den aktuellen Sortimenten von HABA, Wehrfritz, JAKO-O, FIT-Z und Qiéro! Neben hochwertiger Damen- und Kindermode, raffinierten Spielzeugen und Bastelmaterialien finden Sie hier auch tolle Artikel für Kindergarten und Schule. Im angegliederten Möbel-Outlet werden Sie von Schrank bis Bett und von Tisch bis Stuhl fündig. Ein Kletter-Spielbereich und das gemütliche Eltern-Café versprechen schon jetzt einen entspannten Einkaufsbummel für die ganze Familie! www.familienoutlet.de

nach oben

Vorschau

11

Vorschau auf die nächste Ausgabe

Die nächste Ausgabe des MailMagazins erscheint am 30. Juni 2011. Auf folgende Themen dürfen Sie schon jetzt gespannt sein:

+ Bayerns größte Airshow: Flugvorführungen und Attraktionen des Aero Club Coburg!

+ Spaß für die ganze Familie: Coburg spielt!

+ Sommer, Sonne und heiße Rhythmen: Das 20. Internationale Samba-Festival!

+ Die größte Gourmet-Party Nordbayerns: Das Schlossplatzfest!

+ Hier spielt die Musik: HUK-COBURG Open-Air-Sommer 2011!

+ … und noch ein weiteres Konzert-Highlight: Das Klassik-Open-Air im Rosengarten!

Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team
Tourismus Coburg
nach oben