MailMagazin
 TC | Tourismus Coburg
 
 
  Ausgabe 4/2008  
 


Hallo liebe Coburg-Freunde,

endlich, endlich ist es wieder soweit: Die Samba-City erwartet Sie am Wochenende vom 11. bis 13. Juli! Caipirinha-Stände sind aufgebaut, die Samba-Gruppen trommeln sich ein, das Thermometer steigt. Beim größten Samba-Festival außerhalb Brasiliens spielen in diesem Jahr 2000 Sambistas aus 8 Nationen auf 9 Bühnen. In Kneipen, Straßen und Gassen, auf Markt- und Schlossplatz geht es drei Tage lang rund. Kommen Sie zum Mitstampfen, Mitschunkeln und Tanzen! Genießen Sie exotische Rhythmen, Speisen und Getränke - einfach Lebensfreude pur!
Samba-Spektakel bis tief in die Nacht - auf dem Programm stehen Konzerte, Workshops, Capoeira- und Schönheitswettbewerb sowie der große Umzug durch die Innenstadt. Ein Highlight ist der Auftritt von Neguinho da Beija-Flor am Freitagabend. Der Star von der Copacabana ist Vorsänger einer der erfolgreichsten Sambaschulen in Rio de Janeiro.
Lassen Sie den Rhythmus durch Ihre Ohren ins Herz, von dort in Ihre Arme und Beine - und erschrecken sie nicht, was die Samba mit Ihnen und den Menschen um Sie herum anstellt. Samba reißt alle mit: Alt und Jung, Groß und Klein, Dick und Dünn!
Bis bald in Coburg!

Ihr TC-Team
Tourismus Coburg



Folgende Beiträge finden Sie in unserer neuesten Ausgabe:
  1. Highlights
    Coburgs besondere Angebote bis August

  2. Schlösser, Schätze und Geschichten
    Schloss Callenberg
  3. Touren mit dem Bike
    6 ausgewählte Themenradwege
  4. Coburg für Kinder
    Freizeitspaß mit dem Ferienprogramm
  5. Kulinarisches
    Genussregion und Bierland Oberfranken
  6. Coburger Persönlichkeiten
    Christof Pilarzyk
  7. Standort Coburg
    Die Firma Inge Glas und das Weihnachtsmuseum in Neustadt bei Coburg
  8. News
    Audio Guide +++ erweiterte Öffnungszeiten der Tourist Info
  9. Terminkalender
    In der Stadt und im Landkreis Coburg ist das ganze Jahr über viel los…

  10. Info-Anforderungen
    Infomaterial über Stadt und Land Coburg einfach per E-Mail anfordern…


 Gewinnspiel
 

Machen Sie mit beim Kennen-Sie-Coburg-Gewinnspiel!


Wir möchten von Ihnen wissen:

Wann eröffnete Deutschlands erstes historisches Weihnachtsmuseum?

(Ein Hinweis zur richtigen Antwort findet sich unter der Rubrik "Standort Coburg".)

Bitte mailen Sie uns die Lösung bis zum 31. Juli 2008.
Unter allen Einsendern mit der richtigen Antwort verlosen wir diesmal:

2 Eintrittskarten für das Open Air Konzert von "Ich + Ich" in Coburg am 15.08.2008

Auflösung unsere letzten Gewinnspiels:
In der letzten Ausgabe des MailMagazins haben wir Sie gefragt, seit wann die Künstlerin Nice Ferreira auf dem Sambafestival aktiv ist.

Die Antwort lautet: 1999

zwei Eintrittskarten für`s Festival + DVD von Nice Ferreira haben gewonnen:
Martina Stühler, Fürth

Herzlichen Glückwunsch!


nach oben

 Highlights
 

Besondere Angebote und Coburger Highlights

Der Sommer wird heiß, und heiß sind auch die Veranstaltungstipps, die wir für Sie vorbereitet haben. Wir wünschen einen kühlen Kopf beim Auswählen, denn leicht wird's sicher nicht!

Das "HUK Open Air Festival" auf dem Schlossplatz bietet in diesem Jahr große Stars auf, wie selten zuvor: Katie Melua (14. August), Ich + Ich (15. August), die Fantastischen Vier (17. August) und Neil Young (23. August). www.open-air-sommer.de

Für den "Tambacher Sommer" im romantischen Innenhof des Schlosses haben sich bekannte Künstler angesagt: "Stimmflut - das A-cappella-Festival" mit Viva Voce, Java Five und Waschkraft (19. Juli), Helge Schneider mit "Akopalüze Nau" (20. Juli), Spider Murphy Gang "unplugged" (25. Juli), Rainhard Fendrich "Lieder zum Anfassen" (26. Juli), Glenn Miller Orchestra (27. Juli), Biermösl Blosn (1. August), "Die Oldienacht" mit Slade, The Silhouettes und The Serenaders (2. August) sowie die "Italienische Nacht - Opernhighlights und italienische Pasta" (3. August). www.open-air-sommer.de

Zum "Mittelalterspektakel mit Markt" begrüßt Sie die Ernstfarm am Wochenende 26./27. Juli. An beiden Tagen, jeweils ab 11.30 Uhr, ist der Markt geöffnet. Erleben Sie mittelalterliches Lagerleben und Musik, Spielleute und Gaukler, traditionelles Handwerk, Märchenerzähler, Schaukämpfe und Tanz mit den Akteuren Los Dilettantos, Eiris e.V, Wanderwind und Andreas List. Emsige Händler bieten nützliche Dinge feil, auch für rustikale Gaumenfreuden ist gesorgt in der mittelalterlichen Kulisse des Hofs vor den Toren Coburgs, Kürengrund 80. www.ernstfarm-coburg.de

Seßlach lädt am Wochenende 16./17. August zum Altstadtfest mit Flohmarkt, Bauern- und Handwerkermarkt ein. Tauchen Sie ein in das mittelalterliche Städtchen, durchstreifen Sie Gassen und Innenhöfe. Am Samstag, um 16 Uhr, fällt der Startschuss für den Stadtlauf, an dem Läufer aus ganz Nordbayern und Südthüringen teilnehmen. Eine Attraktion am Sonntag ist die Tourismusbörse der Europäischen Metropolregion Nürnberg. An beiden Tagen ist ein buntes Rahmenprogramm geboten mit Musik, Ausstellungen, Unterhaltung und kulinarischen Genüssen.


Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.coburg-tourist.de.


nach oben

 Schlösser, Schätze und Geschichte(n)
 

Die Historie von Stadt und Landkreis Coburg ist untrennbar verbunden mit den imposanten herzoglichen Bauwerken.

Dazu zählen insbesondere die Veste Coburg, Schloss Ehrenburg, Schloss Rosenau und Schloss Callenberg. Jedes einzelne fasziniert sowohl durch seine Architektur als auch durch die Relikte und Exponate im Inneren. Und jedes hat seine Geschichte(n) aus Jahrhunderten zu erzählen.

Wir laden Sie heute ein, Schloss Callenberg näher kennen zu lernen! Im Jahr 1122 erstmals urkundlich erwähnt, befindet sich die "kleine Veste" vor Coburg seit Ende des 16. Jahrhunderts in herzoglichem Besitz. Bei einem Schlossrundgang entdecken Sie die bemerkenswerte Baukunst vergangener Zeiten. Die Schlosskapelle verbindet Stilelemente aus Gotik, Spätrenaissance und Barock. Lassen Sie sich auch den zauberhaften Hof- und Schlossgarten nicht entgehen! Gemälde, Mobiliar, Kunsthandwerk, Gebrauchsgegenstände und Schmuck: Die kostbare Sammlung der Coburger Herzöge verzückt Kenner und Liebhaber.
Im Westflügel von Schloss Callenberg erwartet das Deutsche Schützenmuseum Ihren Besuch. Dass sich diese Einrichtung ausgerechnet hier befindet, ist kein Zufall: Herzog Ernst II. gründete 1861 den Deutschen Schützenbund, der heute Träger des Museums ist. www.schloss-callenberg.de
Ihre eigene Treffsicherheit können Sie im Schützenmuseum beim Schießen auf elektronische Scheiben ausprobieren. Oder besuchen Sie doch das Coburger Vogelschießen von 1. bis 10. August!


nach oben

 Touren mit dem Bike: die Radregion Coburg
 

Das Mittelgebirgsprofil des Coburger Landes - mit sanften Höhen und langgezogenen Tälern - lädt dazu ein, Dörfer und Städte, Menschen, Landschaft und Sehenswürdigkeiten mit dem Fahrrad zu erkunden. Je nach Leistungsstärke der Biker gibt es verschiedene Routen. Oder suchen Sie sich doch Ihre eigene Strecke und machen Sie sie unter www.bikemap.net auch für andere "erfahrbar".
Heute stellen wir Ihnen sechs verschiedene Themenradwege vor. Die Strecken sind mit eigenen Logos markiert, und es gibt zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Der Itzgrund-Radweg führt über 52 Kilometer gemütlich entlang der Itz von Coburg nach Bamberg. Die malerische Tour verläuft meist flach durchs Itztal mit reizvollen Fachwerk-Orten. Nach rund drei Stunden ist das Ziel erreicht.

Rund 41 Kilometer durch reizvolle Landschaft mit einigen bergigen Abschnitten: Das bietet die Panorama-Tour, die in rund dreieinhalb Stunden zu schaffen ist. Sie führt von Coburg ins Obere Maintal nach Lichtenfels und wieder zurück.

Die Wellness-Tour - eine abwechslungsreiche Aktivradtour am Fuß der Langen Berge. Von Coburg aus sind die 42 teils bergigen Kilometer nach Bad Rodach und zurück in dreieinhalb Stunden zu erradeln. Am Etappen-Ziel können Sie sich Entspannung im Thermalbad gönnen.

Die Tour der Fachwerkromantik entführt den Biker ab Coburg in mittelalterliche Ortschaften wie z.B. Seßlach und bietet ein interessantes Höhenprofil mittlerer Schwierigkeitsstufe. Der Rundkurs über 30 Kilometer nimmt zirka drei Stunden in Anspruch.

Von Coburg aus führt die Tour der Schlossromantik 32 Kilometer durchs Lautertal und den Forst Taimbach steil hinauf zum thüringischen Emstadt. Weiter geht's hinab zum Froschgrundsee und zurück durch den Froschgrund nach Coburg. Dauer: zirka drei Stunden.

Rund viereinhalb Stunden sind für die Tour ins Puppenparadies einzuplanen, die etwa 44 Kilometer umfasst. Ab Coburg passieren Sie unter anderem die Bayerische Spielzeugstadt Neustadt.


nach oben

 Coburg für Kinder
 

Für Kinder: Freizeitspaß mit dem Ferienprogramm

Ob Entdecker, Sportler, Bastler, Abenteurer, Künstler: Die Ferien sind viel zu kurz für das proppenvolle Ferienprogramm für Mädchen und Jungen von 5 bis 15 Jahren. Im Angebot sind unteranderem: Kanu-Erlebnistouren und Floßfahrten, Zeltlager, Zauber-, Mal- und Jonglier-Workshops, Hüttenbau, Bastel- und Spielprogramme, Bogenschießen und Biken, Exkursionen und Radtouren.

Einfach mal reinschauen unter www.coburg.de/jugend.


nach oben

 Kulinarisches
 

Erholen und Genießen

Hier ist gut leben: Nirgends auf der Welt gibt es mehr Brauereien, Metzgereien, Bäckereien, Konditoreien und Volksfeste als im Norden Bayerns. Die Vereine Genussregion Oberfranken und Bierland Oberfranken haben sich die Aufgabe gestellt, diese Stärken über die Region hinaus bekannt zu machen. Denn neben unzähligen Biersorten gibt es auch eine Vielzahl an kulinarischen Köstlichkeiten. Angefangen beim knusprigen Bauernbrot über schmackhafte Hausmacherwurst bis zu feiner Küche mit besten Zutaten. Die Oberfranken genießen gern - tun Sie's doch auch und entdecken Sie die Vielfalt oberfränkischer Lebensart!

www.genussregion.oberfranken.de
www.bierland-oberfranken.de


nach oben

 Coburger Persönlichkeiten kurz und knapp
 

Christof Pilarzyk - Botschafter oberfränkischer Lebensart

Man könnte ihn - im positiven Sinn - als einen Getriebenen bezeichnen: Christof Pilarzyk wird nicht müde, für die heimatliche Genussregion zu werben. Als Mitinhaber des Braugasthofs Grosch in Rödental tut er das in eigener Sache und verwöhnt seine Gäste mit Kulinarischem aus Küche, Keller und hauseigener Brauerei. Außerdem engagiert er sich als geschäftsführender Vorstand des Vereins Bierland Oberfranken. Im Interview spricht Christof Pilarzyk über seine Begeisterung für die Genussregion Oberfranken.

Herr Pilarzyk, was macht Oberfranken gerade für Genussmenschen so attraktiv?

Nirgends auf der Welt gibt es so viele Bier-, Brot- und Wurstsorten wie hier in unserer Region. Dabei geht es neben der Vielfalt auch um die handwerkliche Qualität der Lebensmittel. Ob Brauer, Bäcker oder Metzger: Jeder Betrieb hat seine individuellen Rezepte. In den traditionellen Rasthäusern wird häufig nach Omas Rezepten gekocht. So können Gourmets in Oberfranken eine kulinarische Reise genießen.

Was ist die Intention des Vereins Bierland Oberfranken?
Oberfranken verdankt seinen Bierbrauern eine weltweit herausragende Biervielfalt und Bierkultur. Es gibt eine sehr starke Bindung der Oberfranken an "ihre" Brauerei am Ort, und die meisten kennen den Brauchef noch persönlich. Diese Lebensart wollen wir mit unserer Vereinsarbeit über die Region hinaus bekannt machen und Reisende dazu einladen, sie selbst kennen zu lernen. Dabei geht es außerdem darum, diese weltweit einmalige Vielfalt handwerklicher Brauereien auch für die Zukunft zu erhalten.

weiterlesen

nach oben

 Standort Coburg
 

Fokus: INGE-GLAS Geschenkeland in der "Alten Weihnachtsfabrik", Neustadt bei Coburg

Deutschlands erstes historisches Weihnachtsmuseum, eröffnet im Jahr 2001, befindet sich in der "Alten Weihnachtsfabrik" in Neustadt bei Coburg. Christbaumkugeln, Glasschmuck, Nikoläuse: Anhand von 20.000 Exponaten erfahren die Besucher, wie sich das Weihnachtsfest im Laufe der Jahrhunderte verändert hat.
Im bezaubernden Weihnachtsmarkt gibt es das ganze Jahr über Christbaumschmuck der Marke INGE-GLAS sowie handgearbeitete Weihnachtsdekoration und exklusive Sammlerstücke. Auch die Geschenke-Werkstatt, der gut sortierte Teeladen und das gemütliche Bistro freuen sich auf Ihren Besuch.

Die rund 100 Mitarbeiter der Neustadter Firma INGE-GLAS fertigen jährlich eine Million mundgeblasene und handbemalte Glasfiguren und Ornamente sowie doppelt so viele Glaskugeln in Handarbeit. Die weihnachtlichen Kostbarkeiten sind zu erkennen am Sternenkrönchen, dem Markenzeichen von INGE-GLAS.
Das INGE-GLAS Geschenkeland und das Weihnachtsmuseum sind zu finden in der "Alten Weihnachtsfabrik" in Neustadt bei Coburg, Sternenweg 2.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, von 9.30 bis 18 Uhr, sowie Samstag, von 9.30 bis 16 Uhr.


nach oben

 News
 

Lauschen und Entdecken: der neue Audio Guide

Seit kurzem haben Sie die Möglichkeit, unseren neuen Service zu nutzen: den akustischen Stadtführer oder neudeutsch "Audio Guide". Die Sache ist ganz einfach: In Ihrer Tourist Info, Herrngasse 4, erhalten Sie gegen eine geringe Leihgebühr einen MP3-Player samt Kopfhörer mit dem Audio Guide. Sie können aber auch Ihren eigenen "Knopf im Ohr" mit gängigem Anschluss mitbringen. Außerdem bekommen Sie einen Stadtplan, der Ihnen den Weg zu den einzelnen Örtlichkeiten zeigt.
Nun können Sie Ihre Erkundungstour ganz nach Wunsch an einer der Sehenswürdigkeiten starten. Wie lange die Stadtführung dauert, welche der insgesamt 19 Stationen Sie ansteuern und in welcher Reihenfolge, das entscheiden Sie. Neben Informationen zur Historie der Sehenswürdigkeiten erfahren Sie Aktuelles, Bemerkenswertes, Amüsantes.

Offen für Ihre Wünsche: die Tourist Info

Ihre Tourist Info, Herrngasse 4, hat neue, verlängerte Öffnungszeiten für das Sommerhalbjahr. Bis einschließlich 31.Oktober 2008 sind wir zu folgenden Zeiten gern für Sie da:
Montag bis Freitag, von 9 bis 18.30 Uhr.
Samstag von 10 bis 16 Uhr.
Sonntag von 11 bis 15 Uhr.

Telefon: 09561/7418-0
Telefax: 09561 / 7418-29
E-Mail: info@coburg-tourist.de.


nach oben

 Terminkalender
 

In der Stadt und im Landkreis Coburg ist das ganze Jahr über viel los.

Einen aktuellen Überblick können Sie sich auf www.coburg-tourist.de unter Veranstaltungen verschaffen.

nach oben

 Info-Anforderung
 

Der TC | Tourismus Coburg

begleitet Sie mit Rat und Tat!

Herrngasse 4 - 96450 Coburg

Tel. +49 (0) 9561/ 7418-0
Fax +49 (0) 9561/ 7418-29
e-mail: info@coburg-tourist.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, von 9 bis 18.30 Uhr.
Samstag von 10 bis 16 Uhr.
Sonntag von 11 bis 15 Uhr.


nach oben

 Vorschau
 

Vorschau auf die nächsten Ausgaben

die nächste Ausgabe des MailMagazins erscheint im August.

Hier ist eine Auswahl unserer Themen:

  • Coburger Museumsnacht (13. September) und Start der neuen Theatersaison
  • "Radregion Coburg": Interview mit einem Mountain-Bike-Profi


Außerdem erfahren Sie jede Menge über gute Weine - von Wein Oertel bis Sommelier.

Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team
Tourismus Coburg


nach oben