Ausgabe 6/2011

Bitte Grafiken in Ihrem E-Mail Programm nachladen!

MailMagazin

TC | Tourismus Coburg

Download als PDF

Hallo liebe Coburg-Freunde,


herzlich willkommen in der Vestestadt und ihrem herrlichen Spätsommer! Im aktuellen TC MailMagazin haben wir für Ihren Aufenthalt die besten Attraktionen rund um Kultur und Kulinarik zusammengestellt. Im Mittelpunkt steht diesmal die 7. Coburger Museumsnacht! "Sind Briten da?" fragte einmal Goethe, der ein großer Liebhaber der Englischen Kultur war. In der diesjährigen "Nacht der Kontraste" wird dieses Zitat aufgegriffen und zusammen mit dem 150. Todestag von Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, dem wir viele Beziehungen zwischen England und Coburg verdanken, wird diese Nacht zu einem Anlass rund um Historie, Kunst, Kultur und Heiterkeit. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie die populäre Museumsnacht! Freuen Sie sich außerdem auf weitere kulinarische Höhepunkte oder werden Sie Teil von einer der eindrucksvollen Ausstellungen! Viel Spaß beim Entdecken!

Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team - Tourismus Coburg
01 Highlights
02 Schlösser, Schätze und Geschichten
03 Coburg Aktiv
04 Luther und seine Wegbegleiter
05 Coburgs Nachbarn
06 Coburg für Kinder
07 Kulinarisches
08 Persönlichkeiten
09 Stadtansichten
10 News

Terminkalender
In der Stadt und im Landkreis Coburg ist das ganze Jahr über viel los.
Einen aktuellen Überblick erhalten Sie auf
www.coburg-tourist.de
unter Veranstaltungen.

Weitere Informationen und Veranstaltungstipps erhalten Sie auch unter

www.twitter.com
www.facebook.com
www.coburg-tourist.de/blog
Informationen
Infomaterial über Stadt
und Land Coburg einfach
per E-Mail anfordern…
Vorschau

Machen Sie mit beim Kennen-Sie-Coburg-Gewinnspiel!


Wir möchten von Ihnen wissen:

Wie viele Stationen / Planeten finden Sie entlang des Planetenweges?
Lösen Sie schnell unser Rätsel und mailen Sie uns die Lösung bis zum 15.09.2011.

Unter allen Einsendern mit der richtigen Antwort verlosen wir diesmal zwei Cobooks im Wert von je 14,90 €.

Das letzte Mal hat gewonnen: Herr Michael Nietsch aus Füssen.
Herzlichen Glückwunsch!

Besondere Angebote und Coburger Highlights

01

Tolle Knolle: Startschuss zum Coburger Zwiebelmarkt
In jeder guten Küche ist die Zwiebel ein unerlässlicher Bestandteil, der jedem Gericht erst den nötigen Pfiff verleiht. Auch in Coburg besitzt die Zwiebel eine lange Tradition. Alljährlich findet daher am zweiten Donnerstag und Freitag im September der große Coburger Zwiebelmarkt statt. Vom 8.-9. September verwandeln sich der Marktplatz, die Spitalgasse und der obere Steinweg zu einem der bekanntesten Jahrmärkte der Region. Neben verschiedenen Haushaltsartikeln werden kulinarische Köstlichkeiten rund um die Zwiebel angeboten. Tipp: Probieren Sie den leckeren Zwiebelkuchen mit schmackhaftem Federweiser auf dem Marktplatz oder internationale Zwiebelgerichte und -spezialitäten in Coburgs erstklassigen Gaststätten!

Very british: die "Nacht der Kontraste 2011"
Am 10. September präsentiert sich Coburgs "Nacht der Kontraste" bereits zum 7. Mal und umfangreicher als je zuvor. Die größte, schönste, musikalischste, kulinarischste und zugleich internationalste Nacht steht dieses Jahr unter dem Motto "Sind Briten da?" und öffnet 22 Einrichtungen im Stadtgebiet, die mit Ausstellungen, Musik und Kulinarik einen Hochgenuss für die Sinne bieten. Erstmals vertreten sind in diesem Jahr das Mausoleum am Glockenberg, die Schlossplatz Arkaden und das Palais Edinburg mit seinem Wintergarten – Sie dürfen schon jetzt gespannt sein! Tipp: Ein besonderer Clou ist der doppeltstöckige feuerrote London-Bus am Albert-Denkmal auf dem Marktplatz, an diesem sich Damen mit großen Hüten zusammenfinden.
Mehr zum Veranstaltungsprogramm unter
http://www.coburg.de/startseite/Leben-in-Coburg/kunst-kultur/Highlights-und-Veranstaltungen/museumsnacht.aspx

Veranstaltung mit Kultcharakter: der Coburger Herbst-Flohmarkt
Erleben Sie den größten Freiluft-Basar Oberfrankens und damit den beliebten Coburger Flohmarkt, dessen Anfänge bereits in die 80er Jahre zurückgehen und weit über Coburgs Grenzen hinaus bekannt ist! In der Nacht vom 24. zum 25. September wird Coburgs Altstadtkern zum größten Flohmarkt Oberfrankens. Auf dem riesigen Basar kann nach Herzenslust nach modernen Schnäppchen gestöbert oder um nostalgische Schätze gefeilscht werden. Als besonderer Geheimtipp gilt ein Flohmarkt-Besuch in der späten Nacht zum Sonntag. Dann sind die Stände oft nur mit Kerzenschein beleuchtet und laden zu einem romantischen Spaziergang ein. Ein "Mitternachtssnack", den Sie an vielen Essensbuden kaufen können, macht die einmalige Stimmung des Flohmarktes komplett.

Shopping-Erlebnis pur: Coburg macht blau
"Coburg macht blau" wird jetzt richtig bunt! Am 9. Oktober verwandelt sich die Coburger Innenstadt zur abwechslungsreichen Flaniermeile. Besucher dürfen sich an den attraktiven Aktionspavillons auf Kurioses, Kulturelles und Kulinarisches aus Coburg und der ganzen Welt freuen. Daneben wird dieser bunte Sonntag durch die verschiedensten Aktionen verschönert: Kinderbetreuung, zahlreiche Straßenshows mit Tanz und Musik, der Bauernmarkt und Aktionen im Einzelhandel machen diesen verkaufsoffenen Sonntag (13-18 Uhr) zu einem Spaß für Groß und Klein.

Bayerisches Kulturgut: Spider Murphy Gang live in concert
Die Freiwillige Feuerwehr Coburg bietet vom 16.09 bis 18.09. auf dem Schlossplatz zum 150-jährigen Jubiläum ein buntes Programm auf dem Coburger Schlossplatz. Startschuss ist am Freitag um 19 Uhr mit Live-Musik kostenlos im Festzelt. Am Samstag beginnt der Festbetrieb mit freiem Eintritt um 10 Uhr mit Geräteausstellung und Vorführungen. Highlight des Abends ist die Spider Murphy Gang, die ab 20 Uhr den Schlossplatz zum Kochen bringen wird.
Bekannt durch ihre Megahits "Skandal im Sperrbezirk" und "Schickeria" performen die Jungs der Spider Murphy Gang seit mehr als 30 Jahren in Deutschland. Wer die bayerischen Rolling Stones "live in concert" hören möchte, kommt am 17. September auf den Coburger Schlossplatz. Eine unverwechselbare Atmosphäre aus herzoglicher Kulisse und kultigem Rock'n'Roll verspricht, dass der Abend schon jetzt ein Event der Sonderklasse werden wird. Seien Sie dabei und sichern Sie sich Tickets unter www.eventbuero.com.
Am Sonntag endet die Jubiläumsfeier der Freiwilligen Feuerwehr um 13 Uhr mit dem Festumzug durch Coburg mit anschließendem Ausklang und Musik.

Kunstsammlungen der Veste Coburg: Prinz Albert – Ein Bild von einem Mann
Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha (1819-1861), Prinzgemahl der englischen Königin Victoria, war ohne Zweifel ein bedeutender Mann des 19. Jahrhunderts. Anlässlich seines 150. Todestages wird mit einer beeindruckenden Ausstellung der Kunstsammlungen ein lebendiges Bild des Prinzen vermittelt und an seine außerordentlichen kulturellen Leistungen erinnert. Vom 9. September bis 6. November 2011 gewähren faszinierende Ausstellungsstücke einen Einblick in die Motivation der von Victoria und Albert in Auftrag gegebenen Kunst. Entdecken Sie die Bildpropaganda der Britischen Monarchie sowie Exponate privater Erinnerungskultur. Erleben Sie Geschichte in ihrer schönsten Form!
Sonderführungen jeweils samstags, sonntags und an Feiertagen um 11 Uhr
Vorträge anlässlich der Tagung der Prinz-Albert-Gesellschaft e.V. am 9./10. September 2011 Öffnungszeiten: Täglich von 9:30 – 17 Uhr www.kunstsammlungen-coburg.de

Entspannende Wellness- und Sauna-Angebote: Relaxter Country-Abend der ThermeNatur 
Ein sommerliches Sauna-Event der Spitzenklasse präsentiert die ThermeNatur Bad Rodach am 10. September ab 17:30 Uhr. Erleben Sie einen gelassenen Country-Abend zum Sommerausklang mit Lagerfeuer-Romantik und dem typischen, melodischen Nashville-Sound. Verschiedene Erlebnisaufgüsse, wie der "Rocky Mountains"-Aufguss mit dem Duft von würzigen Kräutern, versetzen Sie in absolute Entspannung, fernab von Stress und Hektik. Informieren Sie sich über weitere Angebote der ThermeNatur, wie dem September-Special und Themen des "Bad Rodacher Gesundheitsforums" unter www.therme-natur.de

Nachtführungen im Wildpark Schloß Tambach und das Röhren der Hirsche hautnah erleben!!
Die Brunftzeit beginnt im Herbst. Vom Aussichtsturm am Hirschgehege des Wildparks kann der Besucher das urige Röhren der mächtigen Rothirsche hören und die Brunft erleben, am besten ganz früh am Morgen oder in den Abendstunden.
Wer noch vieles mehr um die Macht der Hirsche und um die Liebesbeziehungen im Reich dieser fantastischen Wildtiere im Jahresverlauf wissen möchte, der kann das Schauspiel miterleben. Zu den Rotwildwochen bietet der Wildpark Nachtführungen an. Der Tierpfleger des Wildparks führt Sie zu den Schauplätzen der Brunft und erklärt fachkundig aus dem individuellen Leben des Rotwildrudels.
Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.wildpark-tambach.de

Nachtführungen finden statt am:
Freitag/Samstag 23./24.09.
Freitag/Samstag 30.09./01.10.
Freitag/Samstag 07./8.10.,
jeweils von 17.00 - 21.00 Uhr
Voranmeldung erforderlich!
Preise f. Eintritt, Führung u. Wildbrotzeit: 13,00€ pro Erwachsener
9,50€ pro Kind (4-15 Jahre)


Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.coburg-tourist.de.

nach oben

Schlösser, Schätze und Geschichten

02

Archäologie in Coburg: das Grabungsmuseum
Machen Sie sich auf und lernen Sie Coburg von seiner geheimnisvollen Seite kennen! Die "Nacht der Kontraste" lädt Sie ein, das kleine, im Souterrain gelegene, archäologische Museum einmal ganz anders zu erleben! Besuchen Sie zuvor die Morizkirche, ein eindrucksvolles Bauwerk, das auf eine romanische Basilika aus dem 12. Jahrhundert zurückgeht. Hier predigte Martin Luther in der Osterwoche 1530! Durch die Pfarrgasse gelangen Sie zur Unteren Anlage. Zur Linken befindet sich das Grabungsmuseum. Das außergewöhnliche Museum beherbergt unter anderem die Fundamente der 1827 abgebrochenen Kapelle einer mittelalterlichen Benediktinerpropstei aus dem 13. Jahrhundert, Fundamente des ehemaligen Geyerturmes, Schmuck, Münzen, Hausrat, Spielgeräte und Keramiken.
Tipp: Während der Museumsnacht findet hier eine fantastische Ausstellung und Illumination zum Thema "Lightlines - Licht in Bewegung" statt.

nach oben

Coburg Aktiv

03

Sternenkunde spielend leicht: der Planetenweg
Ideal für eine spätsommerliche Wanderung ist der Planetenweg. Dieser führt Sie auf eine ganz besondere Tour: Entlang der ganzen Strecke finden Sie ein minimalistisches Modell unseres Sonnensystems – dessen Himmelskörper in exakter Verkleinerung und Abständen den tatsächlichen gigantischen Entfernungen unseres Sonnensystems entsprechen.


Zu allen Miniaturplaneten finden Sie entsprechende Informationstafeln, die zusätzliche interessante Angaben liefern. Der rund 10 Kilometer lange Planetenweg von Untersiemau nach Unnersdorf besteht bereits seit 1988 – ein astronomischer Lehrpfad, der zu Zeiten seiner Einweihung einzigartig in Deutschland war. Die Tour führt vom Planeten Sonne bis Pluto – von Untersiemau hinauf nach Kloster Banz.
Startpunkt des Planetenwegs ist die Galgenhöhe in Untersiemau. Von hier gelangen Sie entlang der Stationen Sonne, Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto ins kleine Örtchen Unnersdorf. Nehmen Sie sich Zeit für eine ausgiebige Pause und genießen Sie die gute fränkische Küche.
Tipp: Verbinden Sie den Planetenweg mit einem Besuch des Lichtenfelser Korbmarkts! Von Kloster Banz, beim Planeten Neptun, verlassen Sie den Planetenweg Richtung Weingarten über Kösten direkt nach Lichtenfels oder Sie wandern bis zum Ende des Planetenweges in Unnersdorf und gehen von dort aus nach Bad Staffelstein auf den Mainradweg Richtung Lichtenfels.


Wandern ist In: Thementour "Pilze"
Wanderfans und Naturgenießer kommen in diesem Jahr ganz auf ihre Kosten, denn für jeden Geschmack haben wir das passende Angebot. Auf Wanderungen sind häufig Pilze zu finden, über deren Genießbarkeit, Namen oder Verwendung nur wenig bekannt ist. Lernen Sie regionale Schwammerl zu unterscheiden und erfahren Sie Wissenswertes über die vielseitige Nutzbarkeit. Durch unsere fachkundigen Führer erhalten Sie professionelle Hilfestellung und Tipps beim "richtigen" Sammeln.

Termine: Auf Anfrage von Montag bis Freitag möglich.
Dauer: 4 Stunden
Gruppenpreis: 100,00 EUR / Teilnehmerzahl: max. 20 Personen.

Bild: © Ramona Heim - Fotolia.com


nach oben

Luther und seine Wegbegleiter

04

Das geht ins Ohr: Auf den Spuren Martin Luthers

Wir laden Sie ein zu einem Rundgang auf den Spuren von Martin Luther! Die Tour führt Sie durch die Innenstadt von Coburg. Damit Sie die 18 Stationen leicht finden, erhalten Sie bei der Tourist-Info (Herrngasse 4) einen Lageplan sowie einen MP3-Player. Dieser Audio-Guide informiert Sie auf der Strecke über Interessantes und Bemerkenswertes. So können Sie das Tempo und den Ablauf Ihrer Tour nach Belieben gestalten!


Station 4: Prinz Albert

Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha war der zweite Sohn von Herzog Ernst I. Albert wurde 1819 geboren und gilt noch heute als die größte historische Persönlichkeit Coburgs, was in erster Linie seiner Heirat mit Queen Victoria, der berühmten Königin von Großbritannien und Irland geschuldet ist. Sein Denkmal auf dem Coburger Marktplatz wurde von der Queen höchstpersönlich enthüllt, nachdem Albert 1861 an Typhus gestorben war. Prinz Albert war es, der die Sammlung der Lutherdrucke in der Coburger Landesbibliothek angelegt hatte. Aber hören Sie selbst!

Die Station – Prinz Albert – finden Sie hier: www.coburg-tourist.de

Tipp: Zur diesjährigen Museumsnacht schmückt ein feuerroter doppelstöckiger London-Bus das Albert-Denkmal. Zusammen mit den March Brothers, die "Songs for Albert" zum Besten geben werden und feinen Damen mit großen Hüten, verspricht ein Besuch schon jetzt ein unvergleichliches Erlebnis!

Weitere Informationen zu Martin Luther, seinem Wirken und seinen Wegbegleitern unter www.coburg-tourist.de.

nach oben

Coburgs Nachbarn

05

Entdecken Sie Coburgs Nachbarn!
Der Veranstaltungskalender der Stadt Coburg hält eine Menge Glanzpunkte für seine Gäste bereit. Aber auch das Umland lockt mit interessanten Zielen und kurzweiligen Tagesausflügen, wie die traditionsreiche Stadt Lichtenfels, die als Deutsche Korbstadt weit über die Grenzen Frankens hinaus für dieses Handwerk bekannt ist.
Vom 17./18. September können auch Sie sich von der "Faszination Flechten" überzeugen. Interessierte erhalten umfangreiche Informationen über das Korbmacherhandwerk, können zahlreiche Verkaufsstände mit Korbwaren – vom einfachen Einkaufskorb bis zum Designermöbel – bewundern oder das Korbflechten live erleben. Neben dem Korbmacherhandwerk selbst, bietet das Festprogramm das ganze Wochenende eine abwechslungsreiche Mischung aus eindrucksvollen Shows, Livemusik und natürlich fränkischen Spezialitäten.
Tipp: Unternehmen Sie eine Spätsommer-Wanderung und kombinieren Sie den Besuch des Korbmarkts mit einer Tour über den faszinierenden Planetenweg. www.lichtenfels-city.de

nach oben

Coburg für Kinder

06

Events für Groß und Klein: "Großelterntag" und Nachtführungen im Wildpark
Zu einem gemütlichen Sonntagsausflug und gleichzeitig zum Abschluss der Sommerferien lädt der "Tag der Generationen" am 11. September im Wildpark Schloss Tambach ein. Verbringen Sie mit Ihrer Familie einen ereignisreichen Tag auf dem ausgedehnten Gelände inmitten von Wildtieren. In großzügigen Gehegen gibt es Wildkatzen, Elche und viele andere Vierbeiner zu bestaunen. Natürlich ist der Streichelzoo mit Ziegen, Kaninchen und Meerschweinchen für jedes Kind ein Highlight. Neben einem abwechslungsreichen Tagesprogramm gibt es Kutschfahrten, Tiere und Schnupperschießen mit Pfeil und Bogen zu erleben. Spaß und Vergnügen für Jung und Alt sind an diesem Tag garantiert !

Zum "Tag der Generationen" bietet die Gastronomie Menüs zum Einheitspreis, speziell für Großeltern mit ihren Enkeln, an. Genießen Sie also mit Ihren Enkeln einen spannenden Tag im Wildpark Schloß Tambach, während sich die Eltern kurz vor dem Schulbeginn noch einmal richtig erholen können. Erleben Sie außerdem die faszinierenden Rotwildwochen, zu denen der Wildpark Schloss Tambach spezielle Nachtführungen anbietet. Termine und weitere Informationen finden Sie unter www.wildpark-tambach.de

nach oben

Kulinarisches

07

Kulinarisches – Des Franken liebstes Festtagsgebäck!
Ausgezogene Krapfen haben eine lange Tradition - bereits im Mittelalter war er das Brauchtumsgebäck an kirchlichen Feiertagen. Es symbolisiert die Bischhofsmütze. Heute ist der Krapfen ein wahres Kultgebäck: Fränkische Krapfen sind über das ganze Jahr beliebt, besonders zu Festtagen, wie Weihnachten und Silvester und insbesondere zur Kirchweih. Wenn auch Sie Lust haben, das populäre fränkische Süßgebäck einmal auszuprobieren, haben wir genau das passende für Sie: Der aktuelle Rezept-Tipp stammt von Joachim Grosch, dem Inhaber der traditionellen Handwerksbäckerei Grosch in Weitramsdorf.

Rezept für 35 ausgezogene Krapfen:

1kg Mehl
200 g Wasser
115 g Hefe
120 g Butter
120 g Zucker
100 g Milch
60 g süße Sahne
60 g saure Sahne
2 Eier
20 g Rum
Abgeriebene Zitrone
Salz

So geht's:
Zur Herstellung der Krapfen fertigen Sie zunächst den Vorteig (in Coburg auch "täsen" genannt). Dazu vermengen Sie 200 g Mehl, 200 g Wasser und 15 g Hefe. Den Vorteig ca. 3 Stunden gehen lassen. Danach kommen die restlichen 800 g Mehl, Eier, Butter, Zucker, Milch, süße Sahne, saure Sahne, die restliche Hefe, eine Prise Salz, ein Schnapsglas Rum sowie die Schale einer abgeriebenen Zitrone hinzu.
Der Vorteig wird nun mit den restlichen Zutaten zu einem Hefeteig verknetet bis der Teig Blasen gibt. Danach wird der Teig in Stücke geschnitten und zu Kugeln geformt. Die Kugeln 40 bis 50 Minuten gehen lassen und zu einem Krapfen ausziehen.

Guten Appetit! 
Feinschmecker erhalten weitere Informationen unter www.backlokal.de

nach oben

Persönlichkeiten

08
Bildunterschrift: Familie Muff

Im Gespräch mit Joachim Grosch, dem Inhaber der traditionellen Handwerksbäckerei Grosch in Weitramsdorf, des Backlokals in Weidach, dem Marktverkaufswagen und Ummerstadter Marktcafés.

Seit 38 Jahren setzen Sie mit Ihren Handwerksbackstuben hohe Maßstäbe und zählen zum festen Bestandteil des Bäckereifachgeschäfts. Insbesondere legen Sie viel Wert auf Backfrische und den regionalen natürlichen Genuss. Alle Backwaren, die zum Kauf angeboten werden, stammen zu 100% aus der eigenen Backstube. Was macht die besondere Qualität Ihrer Produkte aus?

Unsere Waren zeichnen sich vor allem durch ihre Frische und die ausgewählten Zutaten aus. Vieles wird von Hand hergestellt und es ist uns ein Anliegen gänzlich auf Backmischungen, künstliche Aromen und Zusatzstoffe zu verzichten. Alle unsere Backwaren werden aus natürlichen Rohstoffen der Region gewonnen, zum Beispiel beziehen wir Getreide vom Bio-Bauern und fertigen so Biobrote und -brötchen aus dem Coburger Land, für das Coburger Land.

Welche Produkte bieten Sie zusätzlich zu den bekannteren Backwaren an?
Zum einen bieten wir Gästen Herzhaftes aus dem Brotbackofen. Dazu zählt der Zwiebelkuchen, der im Hinblick auf den Coburger Zwiebelmarkt wieder besonders aktuell wird, aber auch Schinken im Brotteig, Spanferkel, Lamm und leckeres Brot aus unserem Holzbackofen. Zum Anderen erhalten Feinschmecker von unserer Konditorei gefertigte Köstlichkeiten mit Sahne, feinste Buttercremetorten, Obsttorten, Schnitten und süße Teilchen. Bei uns werden sogar die Füllungen selbst hergestellt – aus gerösteten Haselnüssen oder edlem Marzipan um nur zwei zu nennen.

Zu den Highlights der Weitramsdorfer Broterie und des Backlokals in Weidach zählen neben den feinen Produkten vor allem die Schaubackstube und die Schaukonditorei. Was ist darunter zu verstehen und was dürfen Gäste bei Ihnen erleben?
In der Schaubackstube der Weitramsdorfer Broterie erhalten Besucher die Möglichkeit den Bäckern direkt über die Schulter zu schauen. Außerdem starten wir verschiedene Brotbackaktionen für Erwachsene und Kinder. Auch im Backlokal in Weidach besteht die gerne genutzte Chance, unserer Konditorin vor einer Glasfront zu zusehen, wie die feinen Spezialitäten aus Sahne, leichter Creme und unser selbstgemachtes Eis entstehen. Besonders beliebt ist unser "live" Krapfenbacken zur Kirchweih und zum Fasching im Backlokal.

Gäste sind bei Ihnen jederzeit bestens versorgt: Durch vier Verkaufsstellen in Stadt und Land sind Sie immer präsent und bieten Besuchern süße und herzhafte Köstlichkeiten. Wo genau dürfen Interessenten die Brot-, Brötchen-, Kuchen- und Tortenspezialitäten genießen?
Zu finden sind unsere Produkte in der Handwerksbäckerei in Weitramsdorf, im Backlokal in Weidach und im historischen Ummerstadter Marktcafé. Natürlich sind wir auch mit einem Marktwagen auf dem Coburger Wochenmarkt vertreten. Wer sich überzeugen möchte, kann dies gerne tun, unsere Kaffeespezialitäten und Leckereien aus Backstube und Konditorei sind auch als Sonntagsfrühstück oder Nachmittagskaffee frisch bei uns erhältlich.

Bei diesem reichhaltigen Angebot und gleichzeitig kreativen Rezepturen fällt die Auswahl nicht leicht - was sollten sich Gäste auf keinen Fall entgehen lassen? Welche Spezialitäten sollten unbedingt probiert werden?
Dazu empfehle ich das edle Sauerteigbrot, die rustikalen Brötchen nach selbst entwickelten Rezepten und der Jahreszeit entsprechend den schmackhaften Zwiebelkuchen. Dieser ist ein echtes Muss für Besucher, denn die Tradition des Coburger Zwiebelkuchens ist weit mehr als 100 Jahre alt.

Vielen Dank für das Interview!
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.backlokal.de

nach oben

Stadtansichten

09

Vergangenheit in seiner schönsten Form: das Stadthaus
Der Coburger Marktplatz ist der Mittelpunkt des Geschehens der Stadt. Nicht nur bei den Einheimischen, sondern besonders bei Touristen erfreuen sich die zahlreich stattfindenden Veranstaltungen. Auf der Nordseite des Marktplatzes wurde zwischen 1597 und 1599 das ehemalige Regierungsgebäude durch Herzog Johann Casimir erbaut. Das Stadthaus stellt ein wichtiges Bauwerk der Spätrenaissance in Coburg dar. Die Einzigartigkeit des Stadthauses besteht in seinen Erkern und den figurbesetzten Giebeln. Feine Obelisken und edle Steinfiguren prägen das Bild zum Markt und zur Spitalgasse hin. Noch heute dient das Stadthaus als Ämtergebäude der Stadt Coburg. Im Erdgeschoss des Stadthauses befinden sich viele kleine Einzelhändler, die sich von Massenproduktion und mit Einzigartigkeit unterscheiden. Ebenso bemerkenswert ist die Passage, die durch das Stadthaus führt. Auch hier haben Einzelhändler ihren Platz. Den Mittelpunkt des Coburger Marktplatzes ziert das Prinz-Albert-Denkmal. Es ist das erste von zahlreichen Denkmälern weltweit, welches Queen Victoria zum Andenken an ihren Mann nach dessen frühem Tod errichten ließ.

Tipp: Die Gebäude rund um den Marktplatz werden bei Nacht alle beleuchtet und ergeben so eine ganz andere Sichtweise als bei Tageslicht. Überzeugen Sie sich selbst von dem besonderen Flair des Coburger Marktplatzes und kommen Sie am 10. September zur "Nacht der Kontraste"! Ganz nach dem Motto "Sind Briten da?" wird der Marktplatz zum Mittelpunkt von Kultur und Kulinarik, Installation und Illumination, Historie und Heiterkeit. Als besonderes Highlight dürfen Sie schon jetzt auf einen doppelstöckigen roten London-Bus am Albert Denkmal gespannt sein!

nach oben

News

10

Kurztrips durch die Vestestadt: Das CObook ist wieder erhältlich!
Genießen Sie jetzt mit dem CObook das volle Museumsprogramm und noch einige Extras mehr! Sichern Sie sich den Zutritt zu Coburgs 13 besten Sehenswürdigkeiten in Stadt und Region an fünf aufeinanderfolgenden Tagen. Zusätzlich bietet es die Möglichkeit, an einer Gästeführung für Einzelreisende durch die Coburger Altstadt sowie zur unbegrenzten Nutzung der Stadtbusse. Holen auch Sie sich das CObook im Wert von 49,60 Euro für unschlagbare 14,90 Euro und erleben Sie fünf Tage Faszination!
Weitere Infos unter www.coburg-tourist.de

"Kultur-Tasche goes Shopping"
Die seit 2011 neuen Pauschalangebote des Tourismus Coburg, auch Kultur-Tasche genannt, wird es im nächsten Jahr weiter geben. Zum Endspurt 2011 haben wir nun ein besonderes Angebot: die "Kultur-Tasche goes Shopping".
Sie erhalten pro Person im DZ einen Nachlass von 10,00 EUR auf den Normalpreis von 135,00 EUR, quasi ein Zuschuss zu Ihrem Einkaufsgeld für eine Shopping-Tour in Coburg zum Flohmarkt-Wochenende im September, zu den Wochenenden mit verkaufsoffenem Sonntag "Coburg macht blau" im Oktober und "Coburg gans offen" im November, sowie dem Late Night Shopping am Samstag vor dem 1. Advent.
Buchbar nur für 2 Nächte im DZ auf Anfrage und nach Verfügbarkeit beim TC zu folgenden Terminen 2011:
23.-25. September, 7.-9. Oktober, 4.-6. November und 25.-27. November.
Weitere Infos zur Coburger Kultur-Tasche und die Reisebedingungen finden Sie unter:http://www.coburg-tourist.de

Eine starke Verbindung: der Franken-Thüringen-Express
Entdecken Sie Coburgs Umland! Nicht nur die Vestestadt hält eine Menge attraktiver Angebote bereit, sondern auch ihre benachbarten Städte und Regionen. Damit diese in Zukunft noch besser erreichbar sind, plant die Bahn die Anbindungen zwischen Oberfranken und Thüringen zu verbessern. Daher sollen Gäste bereits ab Dezember mit modernen Zügen ins thüringische Sonneberg und Jena gebracht werden.

Auf einen Blick: Stadtansichten zu Coburg
Planen Sie einen Aufenthalt in Coburg? Machen Sie sich schon vorab ein umfassendes Bild! Entdecken Sie Franken bequem von zu Hause! Mit der neuen Möglichkeit des "360° Rundblick", einer Panorama-Städte-Tour, können begehrte Orte, touristische Highlights bzw. deren Besuche spielend leicht geplant werden. Der virtuelle Stadtrundgang steht bisher für Bamberg, Coburg, Kulmbach, Schlüsselfeld, Kitzingen und Bad Kissingen zur Verfügung und zeigt die schönsten Schlösser und Burgen, historische Gebäude, Hotels, Restaurants, Geschäfte und vieles mehr! www.infranken.de/rundblick

Spannend, nachdenklich, heiter, magisch: Neue Spielzeit am Landestheater
Kultur- und Theater-Liebhaber dürfen sich freuen! Nach einem intensiven Jahr der Vorbereitung, steht das neue und abwechslungsreiche Programm der Spielzeit 2011/2012 bereit. Überrascht werden Besucher von einem attraktiven Spielplan, der neben populären Stücken und dem klassischen Repertoire in ansprechenden Aufführungen neu zur Diskussion gestellt, auch seltenere Werke bereit hält. Gestartet wird mit dem Blockbuster "Blues Brothers", gefolgt von "Das Leben – ein Chanson" und "La Traviata". Informieren Sie sich zum gesamten Spielplan unter www.landestheater-coburg.de

Im Trend: Schloss Callenberg erobert das Social Web 
Zunehmend entdecken auch Museen das Social Web zur Unterstützung ihrer Öffentlichkeitsarbeit. So ist neuerdings auch Schloss Callenberg mit seiner Kunstgalerie im sozialen Netzwerk Facebook zu finden. Facebook-Nutzer und zugleich Fans von Callenberg werden so noch einfacher über interessante Neuheiten, Ausstellungen, Konzerte und Angebote ihrer Lieblingsseite informiert. Probieren Sie es aus! http://www.facebook.com/#!/pages/Schloss-Callenberg/144566298942192

nach oben

Vorschau

11

Vorschau auf die nächste Ausgabe

Die nächste Ausgabe des MailMagazins erscheint am 13. Oktober 2011. Auf folgende Themen dürfen Sie schon jetzt gespannt sein:

+ Die Oberfrankenausstellung vom 15.- 23. Oktober!

+Am 31. Oktober ist Reformationstag: Lassen Sie sich von Martin Luther und seiner Gemahlin, Katharina von Bora, "höchstpersönlich" durch die Veste Coburg führen!

+ Kultveranstaltung: Halloween am 31. Oktober!

+ Spaß für die ganze Familie: Der Martinimarkt am 3./4 November!

+ Super-Sonntag: "Coburg gans offen" am 6. November!

Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team
Tourismus Coburg
nach oben