Ausgabe 8/2011

Bitte Grafiken in Ihrem E-Mail Programm nachladen!

MailMagazin

TC | Tourismus Coburg

Download als PDF

Hallo liebe Coburg-Freunde,


wenn der Sommer sich verabschiedet und die heißen Tage des Jahres sich langsam dem Ende neigen, genießen noch vielerorts die Menschen die Sonnenstrahlen des Spätsommers. Gerade zu dieser Zeit umgibt die Stadt Coburg ein ganz besonderer Zauber. Auch für Sie halten die kommenden Wochen zahlreiche Angebote, die der Entspannung oder Aktivität dienen, bereit. Erleben Sie faszinierende Kultur, gönnen Sie sich kulinarischen Hochgenuss oder unternehmen Sie erfrischende Outdoor-Aktivitäten. Im aktuellen TC MailMagazin haben wir speziell für Ihren Aufenthalt die interessantesten Angebote, Veranstaltungen und Informationen zusammengestellt. Viel Spaß beim Entdecken!

Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team - Tourismus Coburg
01 Highlights
02 Schlösser, Schätze und Geschichten
03 Coburg Aktiv
04 Luther und seine Wegbegleiter
05 Coburgs Nachbarn
06 Coburg für Kinder
07 Kulinarisches
08 Persönlichkeiten
09 Stadtansichten
10 News

Terminkalender
In der Stadt und im Landkreis Coburg ist das ganze Jahr über viel los.
Einen aktuellen Überblick erhalten Sie auf
www.coburg-tourist.de
unter Veranstaltungen.

Weitere Informationen und Veranstaltungstipps erhalten Sie auch unter

www.twitter.com
www.facebook.com
www.coburg-tourist.de/blog
Informationen
Infomaterial über Stadt
und Land Coburg einfach
per E-Mail anfordern…
Vorschau

Machen Sie mit beim Kennen-Sie-Coburg-Gewinnspiel!


Wir möchten von Ihnen wissen:

Wie lautet der Name der vorgestellten Jugendstil-Villa in der Alexandrinenstraße?
Bitte mailen Sie uns die Lösung bis zum 28.10.2011.

Unter allen Einsendern mit der richtigen Antwort verlosen wir diesmal den aktuellen Bildband "Coburg Einblicke - Ausblicke" über die historische, wie moderne Stadt.

Das letzte Mal hat gewonnen: Herr Martin Hermann aus Gladbeck.
Herzlichen Glückwunsch!

Besondere Angebote und Coburger Highlights

01

Geschichte live erleben: Reformationstag auf der Veste Coburg
Martin Luther - Urheber und Lehrer der Reformation - verweilte im Jahre 1530, zu Zeiten des Augsburger Reichstages, unter dem Schutz des Kurfürsten Johann dem Beständigen für ein halbes Jahr auf der Veste Coburg. Noch heute kann das Lutherzimmer besichtigt werden. Die Veste Coburg zählt, neben der Wartburg, Eisleben und Wittenberg als wichtige Wirkungsstätte Luthers. Aus diesem Grund erwartet die Veste Coburg zum Reformationstag am 31. Oktober hohen Besuch: Dr. Martin Luther und seine Ehefrau Katharina von Bora geleiten die Besucher "höchstpersönlich" und in historischen Gewändern durch die Ausstellung. Mehr Infos für Interessierte und Geschichtsliebhaber unter www.kunstsammlungen-coburg.de
www.veste-coburg.de



Kunstvolle Designs: 3. Coburger Convention für Lampenglas
Lampenglas aus Großbritannien ist nicht nur in Deutschland bislang nahezu unbekannt. Anlässlich des diesjährigen thematischen Schwerpunktes präsentieren Künstler aus Großbritannien ihre ganz unterschiedlichen Ansätze "an der Lampe". Treten Sie mit den Künstlern, ihren innovativen Ideen und überraschenden formalen Lösungen in einen spannungsreichen Dialog. Besuchen Sie die Coburger Convention für Lampenglas vom 28. bis 30. Oktober im Europäischen Museum für Modernes Glas in Rödental und überzeugen Sie sich selbst! www.kunstsammlungen-coburg.de



Kunst & Kultur: Sonderausstellung "Die Krähen schreien ..."
"… und ziehen schwirren Flugs zur Stadt", so beginnt das Gedicht "Vereinsamt" von Friedrich Nietzsche und gibt den Titel für eine, für das Museum der Deutschen Spielzeugindustrie, ungewöhnliche Sonderausstellung. Noch bis zum 20. November stehen lyrische Kalligraphien des Grafikers und Künstlers Reiner Seibold im Mittelpunkt, der sich unter anderem in seinem Schaffen mit Gedichten der Weltliteratur über den Herbst beschäftigte. Gerade rechtzeitig zum Herbstbeginn zeigt das Museum daher diese Werke, auch um Gelegenheit zu geben, in der Hektik des Alltags einen Raum der Besinnung und der Ruhe zu schaffen.
www.spielzeugmuseum-neustadt.de

Bildunterschrift: "Niemand kommt" von Puppenkünstlerin Park, Jieun


Lied & Lyrik: Festspiel in Oberfranken
Erleben Sie ein Festival der ganz besonderen Art: Vom 9. bis 16. Oktober präsentiert die Friedrich-Baur-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und dem Coburger Landestheater das Festspiel Lied & Lyrik. Dabei stehen die titelgebenden künstlerischen Gattungen im Mittelpunkt und sorgen für auditiven Hochgenuss. Schon jetzt dürfen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm in den ausgesuchten Spielstätten der Ehrenburg, des Coburger Landestheaters, der Alten Vogtei Burgkunstadt sowie der Basilika Vierzehnheiligen freuen. Mehr darüber erfahren Sie hier: www.liedundlyrik.de
Tipp: Außerhalb der Festivalvorstellungen bietet unter anderem das Romantik Hotel Goldene Traube ein passendes Arrangement, inklusive Eintrittskarten an. Weitere Informationen zum Arrangement finden Sie hier.



Regionalmesse mit Kultcharakter: Die 71. Oberfrankenausstellung in Coburg
Die Oberfrankenausstellung, kurz "Ofra", hat in Coburg eine lange Tradition. Vom 15. bis 23. Oktober verwandelt sich Coburg zum wiederholten Mal in eine Messestadt und bietet kleinen und großen Besuchern ein abwechslungsreiches Stand- und Showprogramm. Die Themen der Regionalmesse drehen sich eine Woche rund um Bauen, Wohnen, Energie bis hin zu Medizin, Gesundheit und Wellness. Freuen Sie sich außerdem auf eine große Tierschau, die verrücktesten Autos der Welt sowie auf das ausgesuchte gastronomische und musikalische Angebot.



Shopping-Erlebnis: "Coburg gans offen"
Anfang November findet in Coburg der beliebte verkaufsoffene Sonntag statt. Am 06. November lädt der Coburger Einzelhandel Besucher und Shopping-Fans zum entspannten Einkaufen und Bummeln ein. Zeitgleich bietet der Coburger Autoherbst zahlreiche Highlights für Automobil-Liebhaber. Auch dabei ist die Aktion Europa, bei der sich Gäste auf ein europäisches Rahmenprogramm und Musikvorführungen freuen dürfen. Coburgs Gaststätten, Restaurants und Cafés laden im Anschluss zum gemütlichen Verweilen ein.
Foto: Fotolia © Uschi Hering

Wir sagen JA: Hochzeitsmesse auf Schloss Hohenstein
Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm und Angebot präsentieren am 30. Oktober die Aussteller der Hochzeitsmesse und Festlichkeiten-Börse auf Schloss Hohenstein. Seien Sie dabei und informieren Sie sich von 11 bis 18 Uhr im historischen Spiegelsaal zu aktuellen Trends für den schönsten Tag im Leben. Von A wie Antrag bis Z wie Zeremonie verspricht ein Besuch einen rundum gelungenen Tag vor traumhafter Kulisse!

nach oben

Schlösser, Schätze und Geschichten

02

Das hat Tradition: Info-Zentrum der Manufaktur Rödental
Seit über 75 Jahren bedeuten M.I.Hummel-Figuren unbegrenzte Freude für Liebhaber und Sammler auf der ganzen Welt. Wussten Sie, dass das Unternehmen Goebel in Rödental bereits seit 1871 besteht und als der ursprüngliche Hersteller der weltberühmten Hummel-Figuren bekannt ist? Anfang der dreißiger Jahre arbeitete Familie Goebel mit Maria Innocentia Hummel, einer Ordensschwester der Franziskanerinnen in Sießen zusammen. Franz Goebel erkannte das Talent der Ordensschwester und wollte die vielen Kinderbilder von ihr als Figuren aus Feinsteinzeug auf den Markt bringen. Wer sich für die Geschichte des traditionsreichen Unternehmens und die M.I.Hummel-Fertigung interessiert, erhält spannende Einblicke bei exklusiven Fabrikführungen. www.mihummel.de


Fabrikführungen:
Di. 10.00 Uhr und 14.00 Uhr
(Führungen sind kostenpflichtig, um Voranmeldung wird gebeten)


Tipp: Unternehmen Sie eine vitalisierende Herbstwanderung am Rennsteig. Der Weg dorthin führt Sie vorbei an der Manufaktur in Rödental.

nach oben

Coburg Aktiv

03

Spaß, Sport und Kultur: Radtouren im Herbst
Rennsteig-Tour

Der kommende Herbst ist der beste Zeitpunkt für eine erfrischende Radtour. Als absoluter Geheimtipp gilt ein Ausflug in den Thüringer Wald. Dabei ist die Vestestadt der ideale Ausgangspunkt für eine mehrtägige Tour entlang des Rennsteigs. Der rund 75 Kilometer lange Weg führt Sie dabei durch Rödental und den Coburger Landkreis nach Sonneberg, Richtung Steinach und Schalkau wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die Rennsteig-Tour kann aber auch von weniger geübten Radfahrern in zwei Etappen gemeistert werden. Zur Übernachtung bietet sich dabei die Ortschaft Mengersgereuth-Hämmern in Thüringen an.
Tipp: Verbinden Sie die Tour mit einem Besuch des Jazzfestivals in Sonneberg. Weitere Informationen zur Tour finden Sie hier.



Große Schlösser Tour SÜD
Das Coburger Umland bietet eine Vielzahl an beeindruckenden Wandermöglichkeiten. Wer sich zu Fuß auf den Weg machen möchte, sollte auf jeden Fall die "Große Schlösser Tour SÜD" erkunden. Die kurze Südroute von rund 23 Kilometern führt Sie auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Schlösser, Schlachten und Geschichten! Bei dieser Tour erleben Sie die Vergangenheit in ihrer schönsten Form! Wir haben für Sie drei Routen in unterschiedlicher Länge zusammengestellt. Auch wenn nicht alle Schlösser immer begehbar sind, lädt die unmittelbare Umgebung zum Verweilen ein! Für eine Verschnaufpause nutzen Sie den Veste Express* zwischen der Innenstadt und der Veste Coburg, der auch an St. Augustin und der Kohary – Gruft vorbei fährt (*der Veste Express fährt voraussichtlich bis Ende Oktober).
Tipp 1: Der Audioguide liefert Ihnen interessante Zusatzinformationen zum Wirken Martin Luthers. Probieren Sie es aus!
Tipp 2: Die Tour führt Sie außerdem an der beeindruckenden Jugendstil-Villa "Sonnenburg" in der Alexandrinenstraße vorbei. Weitere Informationen zur Tour finden Sie hier.

nach oben

Luther und seine Wegbegleiter

04

Das geht ins Ohr: Auf den Spuren Martin Luthers

Wir laden Sie ein zu einem Rundgang auf den Spuren von Martin Luther! Der Audio-Guide führt Sie durch die Innenstadt von Coburg. Damit Sie die 18 Stationen leicht finden, erhalten Sie bei der Tourist-Info (Herrngasse 4) einen Lageplan sowie einen MP3-Player. Der Guide informiert Sie auf der Strecke über Interessantes und Bemerkenswertes. So können Sie das Tempo und den Ablauf Ihrer Tour nach Belieben gestalten!

Station 14: Veste Coburg - der Blick auf Schloss Callenberg

In den Kunstsammlungen der Veste Coburg begegnen uns immer wieder Martin Luther und seine Zeit. Und das nicht nur im Lutherzimmer. In zahlreichen Räumen aber auch unter freiem Himmel finden Sie Bezüge zum Leben des großen Reformators. Begeben Sie sich nach draußen und schauen Sie nach Nordwesten, hinüber zum etwa drei Kilometer entfernten Schloss Callenberg. Dort lebte während Luthers Coburg-Aufenthalt der Ritter von Sternberg, der für die Wartung der Veste zuständig war. Mit ihm pflegte Luther engen Kontakt. Ob der Reformator wohl selbst ab und zu an der gleichen Stelle gestanden haben mag und ein paar Gedanken zu seinem Freund nach Callenberg schickte? Aber hören Sie selbst!

Die Station – Veste Coburg - Blick auf Schloss Callenberg – finden Sie hier: www.coburg-tourist.de

Tipp: Verbinden Sie den Blick auf Schloss Callenberg mit einem Besuch desselben. Erkunden Sie einfach die "Große Schlösser Tour SÜD"!

Weitere Informationen zu Martin Luther, seinem Wirken und seinen Wegbegleitern unter www.coburg-tourist.de.

nach oben

Coburgs Nachbarn

05

Entdecken Sie Coburgs Nachbarn!
Der Veranstaltungskalender der Stadt Coburg hält eine Menge Glanzpunkte für seine Gäste bereit. Aber auch das Umland lockt mit interessanten Zielen und kurzweiligen Tagesausflügen, wie die Spielzeugstadt Sonneberg:
Vom 28. Oktober bis zum 6. November wird in und um Sonneberg geswingt und gegroovt – denn das Jazzfestival versetzt die ganze Stadt mit zahlreichen Konzerten in Jazzfieber! Das Repertoire der 25. Internationalen Sonneberger Jazztage reicht von Workshops für Bigbands, Jazz Combos und einem Gospel-Schülerchor über literarische Jazzveranstaltungen bis hin zum großen Jazzbandball mit dem Savoy Dance Orchestra. Enjoy the Jazz! Mehr Infos unter www.son-jazz.de
Tipp: Wer es sportlich mag verbindet einen Besuch der Jazztage mit einer Fahrrad-Tour entlang des Rennsteigs.

nach oben

Coburg für Kinder

06

Ein Muss für alle Gruselfans: Halloween in Schloss Tambach
Der Wildpark Schloß Tambach erwartet am 30. Oktober seine kleinen Gäste mit dem Fest der leuchtenden Kürbisse, umherspukenden Geister und jeder Menge Gruselspaß. Beim Kinderschminken, Kürbisverkauf, Halloween-Fackelwanderung, Lagerfeuer, Hexentrunk und Kürbisschnitzen kommt garantiert keine Langeweile auf! Wer das alles noch nicht aufregend genug findet, darf sich bei spannenden Halloween-Geschichten richtig gruseln. Weitere Informationen unter 
www.wildpark-tambach.de

nach oben

Kulinarisches

07

Gruseln à la carte: Dracula-Dinner im Romantik Hotel Goldene Traube
Zu einem Galadinner-Abend der ganz besonderen Art lädt das Romantik Hotel Goldene Traube am 31. Oktober. Der Graf persönlich, lädt zum Dracula-Dinner in das Stammschloss der Familie nach Transsilvanien ein, um das alljährliche Fest des Lebenssaftes zu feiern. Gruseln Sie sich bei einem schaurig-schönen Showabend mit Gesangseinlagen und grandiosen Darstellern. Lassen Sie sich gleichzeitig von einem ausgezeichneten Vier-Gänge-Menü verwöhnen. Das Genuss-Theater ist ein Erlebnis für alle Sinne und jedes Jahr geschehen dabei seltsame Dinge. An diesem Abend findet garantiert jeder etwas zum Anbeißen! Um Voranmeldung wird gebeten.


Termin: Mo. 31. Oktober 2011, 19.00 Uhr
Kostenbeitrag: 79 Euro pro Person inklusive 4-Gang-Menü
Informationen finden Sie hier.

nach oben

Persönlichkeiten

08
Bildunterschrift: Familie Muff

Im Gespräch mit Matthias Emmert, dem Restaurantleiter des Gourmetrestaurants ESSZIMMER und des Restaurants VICTORIA GRILL im Romantik Hotel Goldene Traube in Coburg.

Das Gourmetrestaurant ESSZIMMER bietet Gourmet-Gastronomie für Feinschmecker und wurde bereits mehrfach mit verschiedenen Auszeichnungen prämiert. Worin liegt der Erfolg des Restaurants, was ist das besondere an Ihrem Konzept?

Der Erfolg unserer Restaurants liegt in erster Linie in der leichten und raffinierten Küche. Unser Spitzenkoch Stefan Beiter zaubert geschmacklich immer wieder neue Variationen, die einem auf der Zunge zergehen. Die Besonderheit innerhalb des Konzepts liegt in der ständigen Weiterentwicklung und der Tatsache, dass wir uns immer wieder neu erfinden. Für unsere Gäste kreieren wir kontinuierlich frische Ideen und Angebote, die einen Besuch zu einem exklusiven Erlebnis werden lassen.

Worin unterscheiden sich die Restaurants ESSZIMMER und VICTORIA GRILL? Was sind die genauen thematischen Schwerpunkte?
Generell unterscheiden sich die beiden Restaurants in der Auswahl und Aufwendigkeit ihrer Produkte. Das "VICTORIA GRILL - Steaks & Seafood" des Romantik Hotels Goldene Traube hat den Charakter des Lieblingsrestaurants, egal ob für Privat- oder Business-Termine. Auf der Karte findet der Gast eine Auswahl an perfekt zubereiteten Gerichten, von der Pfifferlingsuppe und leckerem Seafood bis hin zum High-End Steak. Dabei setzen wir ganz besonders auf beste Qualität von Weiderindern aus natürlicher Aufzucht und luftgetrockneter Fleischreifung im Klimahaus. Im Restaurant "ESSZIMMER" steht vor allem die Exklusivität im Vordergrund. Gäste können hier die Feinheiten der ganz großen Küche bei einem 5- oder 8-Gänge-Menü erleben und die Zeit dabei einmal ganz vergessen. Unser Küchenchef Stefan Beiter versteht es, spannende Kreationen aus der klassischen Haute Cuisine mit Elementen der Molekularküche meisterhaft zu kombinieren.

Die Restaurants der Goldenen Traube überraschen immer wieder mit Arrangements und Aktionen, wie den speziellen Galadinner-Abenden. In Kürze findet das Dracula Dinner, passend zum 31. Oktober in Ihrem Hause statt. Auf welche Events dürfen Besucher in dieser Saison noch gespannt sein?
Auch in Zukunft setzen wir auf verschiedene themenbezogene Veranstaltungen. Beispielsweise findet am 16. November das große "Kohl & Pinkel"-Essen statt. Dabei handelt es sich um ein traditionelles nordisches Gericht, was wir jetzt auch in Franken aufleben lassen. Wer mehr Showprogramm genießen möchte, kommt am 11. November zum Krimi Dinner mit Leichenschmaus. Ein besonderes Highlight veranstalten wir am 23. November, denn dann erwarten wir ein Gipfeltreffen internationaler Spitzenköche, die zusammen mit unserem Chefkoch Stefan Beiter unsere Gäste verwöhnen.

Sie waren bereits in der internationalen Top-Gastronomie, in vielen Städten der Welt aktiv und haben in renommierten Häusern gearbeitet. Was hat Sie bewegt zurück in die fränkische Heimat zu kommen?
Diese Frage ist schnell beantwortet. Alle unsere Restaurants bieten exquisite Küche, unvergleichliche Speisen, exklusives Ambiente und souveränen Service und all das auf höchstem Niveau. Warum also in der Welt unterwegs sein, wenn man das beste Haus am Platz direkt in der Heimat hat.

Die Weingüter in Franken sind besonders durch ihre edlen Qualitätsweine, wie Riesling, Silvaner und Spätburgunder bekannt. Und auch die Restaurants der Goldenen Traube sind nicht nur für ihre ausgesuchten Speisen, sondern auch für ihre erlesenen Weine weit über Coburgs Grenzen hinaus berühmt. Was zeichnet die von Ihnen gereichten Weine besonders aus? Haben Sie als Sommelier einen Tipp, den jeder bei der Weinauswahl beherzigen sollte?
Alle unsere Weine sind auf ihrem Höhepunkt, dass bedeutet sofort trinkbar und in Kombination mit der edlen Küche ein wirkliches Geschmackserlebnis. Desweiteren besitzen wir die größte Frankenweinkarte deutschlandweit. Mein Tipp für Weinliebhaber: Wichtig ist den eigenen Geschmack entscheiden zu lassen, unterwerfen Sie sich keinem Dogma von selbsternannten Genuss-Experten, denn der eigene Gusto zählt. Das geschmacksintensivste Produkt auf dem Teller, bestimmt weiterhin die Weinauswahl.

Vielen Dank für das Interview!
http://goldenetraube.com/kulinarisches/unsere-restaurants.html

nach oben

Stadtansichten

09

Jugendstil in Coburg: Die Sonnenburg in der Alexandrinenstraße
In den Jahren zwischen 1890 und 1920 ist die kunstgeschichtliche Epoche des Jugendstils an zahlreichen Gebäuden nachvollziehbar, die in dieser Zeit entstanden oder umgebaut wurden. Kennzeichnende Teile oder Elemente des Modern Style, wie der Jugendstil auch bezeichnet wird, sind dekorativ geschwungene Linien sowie flächenhafte florale Ornamente und die Aufgabe von Symmetrien. Noch heute weist die Stadt Coburg eine beträchtliche Denkmalliste mit Bauten im Jugendstil auf. Eine größere Ansammlung von entsprechenden Wohnhäusern ist rund um die Alexandrinenstraße zu finden. Besonders faszinierend dabei ist das Sonnenhaus in der Alexandrinenstraße 4. Errichtet wurde die "Sonnenburg" von Baumeister Otto Leheis (1866-1921), der noch heute zu den bekanntesten Jugendstilarchitekten, neben Stadtbaurat Max Böhme und August Berger zählt. Musterhaft sind an der Sonnenburg die typischen Merkmale zu erkennen: Runde Fenster, allerlei Ornamente und der Gebäudeabschluss in Form eines Halbkreises verkörpern den floralen Jugendstil in Perfektion. Geschichtlich steht der Jugendstil zwischen Historismus und moderner Kunst. Die Epoche kann als Antwort auf verschiedene vorausgehende Zeitströmungen des 19. Jahrhunderts verstanden werden.
Tipp: Die "Große Schlösser Tour SÜD" führt Sie an der beeindruckenden Sonnenburg vorbei!

nach oben

News

10

Neu in Coburg: Erstmals Führungen durch das Herzogliche Mausoleum
Kennen Sie eigentlich schon das kleine Mausoleum auf dem Glockenberg? Vier internationale Coburger - Leopold und seine drei Neffen Ernst, Albert und August - finanzierten gemeinsam das Familiengrab auf dem Glockenberg. Unternehmen Sie eine Führung durch das Herzogliche Mausoleum und erhalten Sie Einblicke in die erlesen ausgestattete Grablege. Die Sarkophage der 14 dort beigesetzten Familienmitglieder dokumentieren die weite Verzweigung der Dynastie und zugleich die zentrale Rolle des Stammsitzes in Coburg. Die prominentesten der Beigesetzten sind die Eltern des beliebten Prinz Albert.
www.schloss-callenberg.de
www.sachsen-coburg-gotha.de

Aktuell: Themenwanderung "Pilze"
Wanderfans und Naturgenießer kommen in diesem Jahr ganz auf ihre Kosten, denn hier kommt das passende Angebot. Auf Wanderungen sind häufig Pilze zu finden, über deren Genießbarkeit, Namen oder Verwendung nur wenig bekannt ist. Lernen Sie regionale Schwammerl zu unterscheiden und erfahren Sie Wissenswertes über die vielseitige Nutzbarkeit. Durch unsere fachkundigen Führer erhalten Sie professionelle Hilfestellung und Tipps beim "richtigen" Sammeln.
Termine: Montag bis Freitag (auf Anfrage)
Dauer: 4 Stunden
Gruppenpreis: 100,00 EUR / Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Mehr Infos unter hier.

Foto: © Ramona Heim - Fotolia.com

Coburg als Kulturstadt: Führungen zur Prinz Albert-Ausstellung
Besuchen Sie die faszinierende Prinz Albert-Ausstellung in den Kunstsammlungen der Veste Coburg und lassen Sie sich durch die Ausstellung führen. Noch bis zum 6. November haben Sie die Gelegenheit, die facettenreiche Persönlichkeit des Prinzen kennenzulernen. Anhand vielfältiger Werke, darunter ein herausragendes Portrait der königlichen Familie von Xaver Winterhalter, der Orangenblütenschmuck Victorias und eine reich verzierte Silberstatuette, mit der Victoria ihren Mann posthum als Tugendvorbild verehrte, werden eindrucksvoll dargeboten.
Führungen: Samstags, sonntags und am 1. November um 11 Uhr
www.kunstsammlungen-coburg.de
www.facebook.com/kunstsammlungen.coburg

Abwechslungsreiches Programm 2011/2012: Premieren am Landestheater
Kultur- und Theater-Liebhaber dürfen sich freuen! Seit kurzem steht das neue und abwechslungsreiche Programm der Spielzeit 2011/2012 bereit. Überrascht werden Besucher von einem attraktiven Spielplan, der neben populären Stücken und dem klassischen Repertoire auch seltenere Werke bereit hält. Freuen Sie sich auf die Premiere von "La Traviata" und vielen weiteren.

Premiere "La Traviata" – 15. Oktober 2011
Premiere "Curtains – Vorhang auf für Mord" – 5. November 2011
Premiere "Michel aus Lönneberga" – 13. November 2011
Informieren Sie sich zum gesamten Spielplan unter
www.landestheater-coburg.de

Foto: "Das Leben - Ein Chanson" © Henning Rosenbusch



Reformationstag in der Landesbibliothek: Exklusive Sonderführungen 
Die Coburger Landesbibliothek verwahrt zahlreiche Erstausgaben von Druckschriften aus der Reformation. Zum Beispiel den Erstdruck der vollständigen Lutherbibel aus dem Jahre 1534. Angelegt wurde die Sammlung der Lutherdrucke von Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Ursprünglich dienten die kostbaren Werke der Ausstattung des Lutherzimmers auf der Veste. Von dort wurden sie 1950 in die Landesbibliothek umgesiedelt. Anlässlich des Albert-Jahres sowie der bundesweiten Aktionswoche "Treffpunkt Bibliothek" bietet die Landesbibliothek Coburg zwei exklusive Sonderführungen zu Prinz Alberts Luther-Sammlung.

Termin Freitag, 28.10.2011, 17.00 Uhr
Termin Montag, 31.10.2011, 17.00 Uhr
Dauer ca. 60 Minuten
Anmeldung unter Tel. 09561-85380

Außergewöhnlicher Bildband: Villen in Coburg
Die Vestestadt verfügt neben imposanten Schlössern und Burgen über zahlreiche repräsentative Villenbauten, hochherrschaftlich oder gemütlich, klar gegliedert oder phantasievoll in Szene gesetzt. Diese unterschiedlichen Stilrichtungen und Kombinationen nimmt Historikerin Renate Reuther zum Anlass und stellt in dem beeindruckenden Bildband "Villen in Coburg" zwanzig Bauwerke vor, die mit kostbarer Architektur und bewegenden Schicksalen zur Stadtgeschichte beitragen. Umfangreiche Recherchen in Coburger Archiven, Interviews mit Villenbesitzern und früheren Bewohnern förderten eine Fülle von Fakten zu Tage. Erfahren Sie Berichte von Firmengründern, Künstlern und Baumeistern die diese Villen schufen. Erstmals veröffentlichte historische Ansichten lassen die Vergangenheit wiederaufleben. Kongeniale Fotos von Herwig Hertel zeigen die Villen in ihrer ganzen Schönheit. Eine Welt der Gesellschaften und Bälle, aber auch der Dienstmädchen und Kutscher wird so wieder lebendig.
Erhalten können Sie diese Bildbanddokumentation ab Ende Oktober beim Veste-Verlag Roßteutscher. www.veste-verlag.de


Eindrucksvolle Kunstgalerien: Ausstellung im Säumarkt & Vernissage in der Glaserei Späth
Überzeugen Sie sich von Coburgs bemerkenswerten Kunstgalerien! Noch bis zum 22. Oktober präsentiert die Galerie im Säumarkt mit der Ausstellung von Liliana Merlin Frevel zum Thema Baustelle, erstmals eine komplette Exposition der Fotografie. Mitten im Geschehen des Straßen- und Kanalbaus ist neben Akt und argentinischem Lokalkolorit ein heiter-ironischer Blick auf die Baustelle am Säumarkt selbst Teil der Schau. Nicht verpassen sollten Sie außerdem die öffentliche Vernissage von Wieland Prechtl "Terra incognita" in der Glaserei Späth am 13. Oktober. Werden Sie Fan der Facebookpage des Tourismus Coburg und verpassen Sie keinen Termin mit dem kulturellen Veranstaltungskalender. www.glaserei-spaeth.de

Foto: Liliana Merlin Frevel "Foto(b)austellung


Arrangements der ThermeNatur: Entspannung nach dem Feierabend
Passend zum Beginn der ungemütlicheren Jahreszeit startet die ThermeNatur Bad Rodach mit der neuen Abendkarte, bei der die Wasserwelten in den Abendstunden schon zum Feierabend-Preis von fünf Euro genutzt werden können. Ab November verspricht außerdem eine speziell kreierte "Wohlfühl-Aromamassage" pure Entspannung für Körper und Geist.
Sichern Sie sich schon jetzt das perfekte (Weihnachts-)Geschenk zum
Preis von 19 Euro. www.therme-natur.de

nach oben

Vorschau

11

Vorschau auf die nächste Ausgabe

Die nächste Ausgabe des MailMagazins erscheint am 17. November. Auf folgende Themen dürfen Sie schon jetzt gespannt sein:

+ Der Winter steht vor der Tür. Der Tourismus Coburg stimmt Sie auf den Advent ein und informiert über nicht zu verpassende Aktionen in der herrlichen Vorweihnachtszeit!

+Freuen Sie sich auf funkelnden Lichterschmuck, den Duft nach Zimt, leckere Bratwürste und weihnachtliche Musik - der Coburger Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten.

+ Wir stellen vor: Die fränkische Weihnacht - ein Highlight der Region!

+ Erleben Sie Coburg über Silvester! Wir berichten von Gastronomie und Veranstaltungen, die Sie gut ins neue Jahr bringen.

Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team
Tourismus Coburg
nach oben